Dad’s VOICE

vor 11 Stunden

#dadPASCAL hat eine Frage:
Hallo liebe Daddys,
unser kleiner 9 Monate schläft seit Ewigkeiten nie länger als 1ne Std und wird immer wieder wach, bis zu 10 x nachts muss meine Frau rein ins Kinderzimmer.
Er wurde seid seiner Geburt gestillt, kriegt die Brust mittlerweile aber tagsüber garnicht mehr da er nicht möchte und lieber seinen brei isst oder eben mal etwas Brot von Mama und Papa o.Ä. Auch nachts trinkt er nicht wirklich an der Brust, sondern Nuckelt kurz wie eine Art Schnuller Ersatz (den er übrigens seit seiner Geburt nicht benutzen mag).
Tagsüber, wenn er Mittagsschlaf machen soll, schläft er deutlich besser, aber vermutlich nur weil er nachts ja kaum ein Auge zu macht bzw. immer wieder wach wird.
Haben wirklich alles probiert was uns so eingefallen ist, Fenster auf Fenster zu Nachtlicht an oder aus.

Habt ihr ggf ähnliche Erfahrungen gemacht und habt Tipps für uns?
#dadsVOICE
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Die Brust ist KEIN schnullerersatz! Der Schnuller ersetzt die Brust!! Sie ist so viel mehr als nur Narung. Sicherheit, Nähe, Geborgenheit... Ich würde Ihn einfach mal ein paar Nächte mit im Elternbett schlafen lasen, anscheinend benötigt er momentan einfach die Nähe. Außerdem kann deine Frau ihn dann im Liegen anlegen und einfach weiterschlafen.

Wir haben das Problem bei unserem auch gehabt... Als meine Frau von der ständigen nächtlichen Rennerei völlig kaputt war, weil ihr selbst der Schlaf gefehlt hat, haben wir es so gemacht, dass wir ihn abends immer in sein Bett gebracht haben, ihn aber, wenn er wach wurde, zu uns geholt. Da hat er immer ruhig weitergeschlafen. Er hat einfach die Nähe gebraucht. Übrigens... Er ist jetzt 6 und es läuft immer noch so😉 Aber vor 3.00 in der Nacht haben wir unser Bett für uns alleine 😂

"bis zu 10x nachts muss meine Frau rein ins Kinderzimmer." - was ist mit dir? Ihr könntet euch die Aufgabe teilen?! Ich finde es auch sehr ungewöhnlich, dass der kleine mit 9 Monaten Brot isst... Oo Das mit der Brust ist ganz normal. Es geht eher um den Körperkontakt als um die Milch. Bis zum 10 Monat hat unser zwerg auch Mamas Brust zum nuckeln bekommen. Auch die Idee mit dem Familienbett von einigen hier finde ich sehr gut. Kinder brauchen Sicherheit und den Kontakt. Zum nachtlicht solltet ihr bedenken: Die leuchte sollte rot sein. Blau und gelbe Lampen wirken kühl oder machen Kinder nervös

Deswegen schläfts Kind mit im Bett. War schon mitm stillen allein viel entspannter und tatsächlich ist es meist auch einfach nur die Nähe, die gebraucht wird. Und Ja, da gehen die Meinungen/Bedürfnisse auseinander zum Thema Familienbett, was auch völlig legitim ist, nur werden se doch eh so schnell groß und wollen abends dann ausgehen und nicht mehr mit uns schmusen 🤓🤷‍♀️

Das Schlafverhalten von Babys kann sich IMMER ändern... Zähne, Schub, Phase, Hunger, Angst... Unser Kleiner ist jetzt 2 und hat immer wieder Zeiten gehabt, wo er öfter mal jede Stunde wach wurde oder immer um eine bestimmte Uhrzeit - über Wochen. Oder mal Nachts 2 Stunden wach war... durchgeschlafen hat er erst vor kurzem und nun öfter. Dazu haben wir noch unser Baby 10 Monate und die hat am Anfang duechgeschlafen, öfter als der Große. Jetzt wacht sie seit Monaten schon um 21/22Uhr auf, trinkt an der Brust und schläft dann weiter. Egal, ob dann auf Flasche beim Großen umgestiegen wurde (1. Kind und Rat von jeden... so ein gesülze...), Baby ausquatiert wurde o.ä. es half nichts.... Am besten hilft akzeptieren, "alles ist nur eine Phase" und ich denke, bei unserem Großen waren es immer die Zähne, die ihn plagten. Jetzt sind fast alle da und er schläft "wie ein Baby"...was für eine Ironie. 😎✌ Frag mal wie oft ich Nachts im Gitterbett mit drin lag oder den Pezziball gehüpft habe 😂

Wie lange geht das denn aktuell? Vielleicht einfach ein Schub? Kommt ja hin in dem Alter. Einfach mit ins Bett nehmen, wird einfach nur Nähe brauchen. So klingt das für mich jedenfalls. Kuscheln ist immer etwas schönes & man sollte es genießen. Unsere Maus (mittlerweile 2,5 Jahre) war auch so in der Zeit. In der einen Nacht schläft sie noch durch & plötzlich ging nichts mehr. Das hat sich mit ein paar Pausen über mehrere Monate hinweg gezogen. Nur bei uns im Bett konnte sie durchschlafen.

Unser kleiner schläft bei uns im Schlafzimmer noch mit allerdings in seinem eigenen kleinen beistellbettchen! Das klappt eigentlich recht gut bis er sich auf den Bauch dreht und nicht wieder rum kommt in dem kleinen Ding 😂 denn zickt er nachts mal gerne rum 😂

Kann vieles sein. Unsere Tochter wurde Anfangs auch sehr oft wach und konnte nicht mehr einschlafen. Wir haben irgendwann festgestellt, dass sie nicht gerne auf dem Rücken liegt. Seit wir sie auf den Bauch legen, schläft sie wie ein Stein. Falls deiner Zahnschmerzen hat empfehle ich OSA creme. Die grüne ist Pflanzlich und kann man bedenkenlos mehrmals geben. Die Rote ist medizinisch und sollte nur bis max. 3x am Tag gegeben werden. OSA ist ein Segen für schlaflose Eltern 😊. Wichtig ist auch, nicht gleich beim ersten Pips rennen. Lasst ihn auch mal schreien. Wenn die kleinen Racker merken, dass wir bei jedem Pips rennen, nutze die das voll aus. Hoffe, dass euer Liebling bald besser schlafen kann und ihr auch

Mein kleiner ist jetzt auch 9 Monate und schläft die meiste Zeit durch. Für die Nächte in denen es nicht so ist habe ich eine Klapp-Matratze neben seinem Bett liegen und mach einen der Gitterstäbe raus und strecke meinen Arm rein um ihn zu krabbeln oder nur damit er meine Hand halten kann. Klar wäre es einfacher ihn in unser Bett zu holen aber dann schläft mein Mann halt auch nicht gut und das kann ich nicht verantworten, da er als LKW-Fahrer ausgeschlafen sein sollte. Habt ihr eurem kleinen mal abends noch ne Flasche gegeben? Vielleicht wird er nicht richtig satt auch wenn er schon vom Tisch mit isst? Ansonsten braucht er bestimmt eure Nähe weil er grad irgend eine Phase durchmacht. Es wird auch irgendwann wieder besser

Es kann so vieles sein, was man falsch macht... Licht stört, Musik stört, zu warm, zu kalt, Bett steht falsch, Hunger, Nähe, Schmerzen, falscher Schlafsack, falsche Decke, Kissen stört/fehlt, Kuscheltier stört/fehlt, Tag zu aufregend, zuviel erlebt und und und... Meistens ist trotzdem ein simpler "Fehler" dafür verantwortlich... Und zwar haben die meisten Babys nie gelernt, alleine in den Schlaf zu finden. Die meisten werden auf dem Arm zum einschlafen gebracht und werden dann ins Bett oder wo auch immer hingelegt.., und Babys, Kleinkinder werden oft kurz wach, sobald sie merken "Hey, ich lieg ja garnicht mehr im Arm werden sie unruhig und fühlen sich nicht mehr sicher und können natürlich auch nicht ohne Mamas oder Papa's Arm einschlafen. Wir haben auch so gehandelt. Und unser Kia sagte damals:" Versetzen Sie sich einfach mal in seine Lage. Wir schlafen schön gemütlich zuhause im Bett ein und werden plötzlich wach und sind ganz woanders.." Da würden wir auch nicht weiter schlafen, geschweige denn einschlafen. Aber jedes Kind ist anders. Deshalb... Probieren geht über Studieren. 😁

Also grundsätzlich behaupte ich mal, wenn dein Kind schlafen könnte würde er es tun - er stellt sich ja keinen Wecker, um euch zu ärgern 😉 Wenn ihr alles ausgeschlossen habt (Zahnen, Bauchweh, Hunger, etc.) dann fehlt ihm wahrscheinlich einfach die Nähe in der Nacht. So ist es jedenfalls bei uns. Unser Kleiner schläft für gewöhnlich 10-14 Stunden durch, nur in letzter Zeit nicht, aber sobald ich ihn zu uns ins Bett hole, schläft er den Schlaf der Gerechten. Und wo ist das Problem mit dem kleinen zu kuscheln und zu wissen das es ihm so gut geht 🤷🏽‍♀️

Das ist ein ganz normales Schlafverhalten für dieses alter. Die kleinen Verarbeiten alles was sie lernen und neu aufnehmen nachts. Sie entwickeln sich im nächtlichen Schlaf, deshalb schläft er mittags ruhiger. Hinzu kommen noch Zahnungsbeschwerden und Schübe. All diese Einflüsse sind der Grund für das nächtliche aufwachen. Es ist etwas ganz positives, denn euer Baby lernt derzeit viel. Er braucht auch noch ganz viel Nähe, vielleicht ist es eine Option für euch das Kinderbett mit ins Schlafzimmer zu holen. Ein Kind schläft generell beruhigter wenn es die Eltern atmen hört. Wir haben hier genau das gleiche. Mein Sohn hat auch noch nie einen Schnuller genommen. Übrigens ersetzt der Schnuller die Brust und nicht andersherum 😁 Euere Baby ist noch sehr klein. Gibt euch Zeit das ist alles normal ❤️ Hier ist die perfekte Lösung das Familienbett

Wir hatten ein ähnliches thema nur nicht das er so oft kam, sondern 2-4 mal die nacht und dann trotzdem morgen um 6:15 top fit war, meine Schwiegermutter hat uns den tipp gegeben ihm abends keksbrei zu geben, er bekommt also zum abend essen keksbrei, (mittags bekommt er eine normale Mahlzeit) zum schlafen gehen bekommt er noch ein Fläschchen und dann schläft er in der regel bis 4, 5 uhr durch, dann gibt ne frische windel und en Fläschchen und dann schläft er bis 6 halb 7 weiter, Tags Über macht er mehrere Schläfchen, zwischen 45 min und 1h 30min. Und wenn wir merken er ist sehr unruhig dann holen wir ihn zu uns ins bett.

Vill braucht er einfach eure nähe? Vill einfach mal mit bei euch schlafen lassen. Muss ja nicht im selben Bett sein wenn ihr euch so nicht wohlfühlt, oft reicht ihnen schon der Geruch von mama und Papa.

Unsere kleine hat das in letzter Zeit auch aber ich glaube das es auch Am Wetter liegen kann. Seit ihrer Geburt schläft sie immer durch (geb. Im April '18) und kaum ist das Wetter so extrem warm ist sie sehr schlimm. In der Nacht wacht sie alle 2 Std auf und am Tag schläft sie locker mal 3 durch... vill müsst ihr einfach mal euer Kind wieder zu euch ins Bett lassen, denn was gibt es besseres als Eltern liebe. LG Dash

Probier mal einen Termin beim Osteopaten. Kinder haben oft eine Blockade im Atlas. Kostet so um die 70,-€ selbst habe ich Kind, erst ab September. Aber wir haben schon einen Termin gemacht, wenn unser Lütter dann da ist. Freunde die wirklich Schwierigkeiten hatten, waren beim Osteopaten und mache einer Behandlung war alles anders, kein Geschrei mehr, ruhigere Nächte und ausgeglichenes Kind.

Wie viele hier schon schreiben .... versucht es mit Familienbett und deine Frau soll schauen dass sie im Liegen stillen kann, dann kommt sie auch zu ihrem Schlaf. Meine Jungs haben das lange Zeit genauso gemacht und ich weiß wie es an den Nerven zerrt.... macht es euch so einfach wie möglich ☺️ Meine zwei schlafen heute noch im Familienbett, nicht weil sie nicht in ihrem Bett schlafen würden sondern weil ich sonst etwa 10-20 mal aufstehen müsste in der Nacht 🤪 Also ich mach es für mich so praktisch wie möglich. Und falls du Angst hast dass du dein Kind nie mehr aus eurem Bett bekommst .... mit 18 schläft es sicher nciht mehr bei euch 😝 Ahja und die Brust is kein Schnullerersatz sondern der Schnuller is ein Brustersatz.... denk nur daran was als erstes da war. Wenn er ständig nuckelt dann kann’s auch sein dass er gerade clustert und sich auch die Milch für die Nacht bestellt die er in Zukunft braucht weil er zb gerade wächst oder so ☺️ Und bitte bitte lass dein Kind nicht schreien .... schon garnicht in diesem Alter! Er braucht euch mehr als alles andere und kann es nicht anders ausdrücken! Ihr seit seine Welt und sein Zuhause, da sind ihm jegliche Stofftiere, Schnuller, kuscheltücher sowas von egal wenn er doch einfach nur mit Mama und Papa kuscheln will. 🤗❣️

Kinder sind oft extrem wahrnehmend. Ich würde mal einfach das Bett umstellen im Raum. Man ahnt gar nicht, worauf die alles reagieren können, was uns Erwachsenen nichts ausmacht.

Hi Pascal, wir hatten eine ähnliche Situation. Sehr häufig wach, immer der Drang an die Brust, aber nur um zu nuckeln... Wir haben dann bei unserem Zwerg (allerdings mit 14 Monaten) die Reißleine gezogen und komplett abgestillt. Ich hatte mir ein Wochenende frei gehalten und Montag und Dienstag Urlaub genommen. Die Nächte waren er und ich alleine. Anstatt die Brust gab es abends ein Fläschchen mit Milch und ganz wenig Haferbrei untergerührt und morgens einen Kaba. Die erste Nacht war der Horror für mich. In der zweiten Nacht hatten wir uns beide schon relativ gut an die Situation gewöhnt. Ab der dritten Nacht wurde es sogar richtig gut. Seitdem wird er nachts viel seltener wach. Die Brust ist kein Thema mehr und wir als Eltern haben mehr Zeit für uns abends. Ist sicherlich kein Patentrezept und wird nicht bei jedem Kind funktionieren. Bei uns hat es das perfekt. Aktueller Zustand ist, dass der Zwerg 4 Wochen nach dem Abstillen 2x nachts wach wird und kuscheln will. LG Jan

Wir haben ein Beistellbett bei uns im Schlafzimmer . Abends wird er eingeschlafen und wenn wir so ca 23:00 ins Bett gehen und er wach werden sollte sind wir da . Er merkt das und will eventuell die Brust aber schläft so die ganze Nacht durch , genauso wie wir und auch so lange wie wir . Klappte bei unserer heute 3 Jahre alten Tochter ebenso . Das mit dem alleine im Zimmer schlafen finde ich Schwachsinn. Das wird noch früh genug kommen . 👌🏻

Wenn unser Bärchen nachts motzt, dann kommt er zu uns ins Bett und schläft bis 8-9 Uhr durch. Und ich freu mich ihn bei mir zu haben. Verstehe sowieso Eltern nicht die ihr Kind mit paar Monaten „abschieben“. Wir Menschen sind die einzigen Säugetiere die das tun, alle anderen Babys schlafen bei den Eltern.

Wer hier „einfach mal schreien lassen“ schreibt, dem gehört das Kind entzogen !!! Sowas herzloses !! Ein Säugling/Baby redet nicht ! Es drückt sich eben durch weinen und/oder schreien aus ! Ohne Grund oder aus Spaß tut kein Kind sowas !!! Iwas ist und das muss man herausfinden !!! Das hat was mit „sein Kind kennen lernen“ zu tun !!!! Übrigens gibt es darüber Studien, die deutlich aussagen, was das „mal schreien lassen“ anrichten kann! Aber macht jeder mal so wie er will und denkt. Ist nur meine Meinung!

Das Familienbett kann ich nur empfehlen. Zum einen kann Deine Frau Nachts mehr schlafen da er ja direkt an der Brust liegt und zum anderen hat er Sicherheit und findet so zur Ruhe. Versucht es einfach.

Unser kleiner hatte richtig Probleme mit seinem Kinderbett. Sobald Stangen um ihn herum waren, lief das schlafen ähnlich wie bei dir. Testet mal nur eine größere Matratze ins Zimmer zu legen wo er denn drauf schläft (natürlich gesichert das er nicht direkt runter rollt). Seitdem wir ein Bodenbett für unseren kleinen gekauft haben, hat sich das schlafen schlagartig verbessert. Da er sich relativ viel dreht in der Nacht, waren wohl die gitter im weg. Jetzt schläft er auf 1m x 2m Bodenbett und dort ist jetzt auch genug Platz für Mama oder papa wenn es nachts mal bescheiden mit dem schlafen läuft.

Stellt das kinderbett ins Schlafzimmer. Meist ist es mit einmal streicheln und was beruhigendes sagen getan. Dafür muss man dann nicht aufstehen. Meine Frau wird kaum wach dabei und weiß auch nicht das sie unsern kleinen beruhigt hat. 😀

+ Zeige mehr Kommentare

vor 3 Tagen

#dadKEVIN hat eine Frage: Was habt ihr euren Söhnen zum 3. Geburtstag geschenkt 🙂?
#dadsVOICE
#dadsPROOFED
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Ich war frisch getrennt von seiner Mutter...Es wurde ein Schlagzeug 😂

Hast du schon mal was von der toniebox gehört? Das ist für Kinder in dem Alter ganz toll. Es gib verschiedenen tonies mit Hörspielen oder auch Musik und es gibt Kreativtonies auf die man selber etwas drauf laden kann. So können z.B. Oma und Opa auch etwas auf einen tonie sprechen und dein kleiner hat immer andere Geschichten die er hören kann.

Zum 3. bekommt er nächste Woche ein Haufen Lego Creative und paw patrol Sachen aber am meisten freue ich mich auf seinen ersten ferngesteuerten Wagen hook von Cars 😅

Kommt darauf an was er mag, Das weisst du ja am besten...Bei uns ist es ein Mix aus Paw Patrol, Brio Eisenbahn, Büchern und dann noch etwas fürs Sparbuch....ich denke ein Mix aus Spielsachen und nützlichem sollte es sein....P.S. Toniebox ist auch super!

Das große Laufrad von Puky. Die Toniebox bekommt er jetzt zum 4. Geburtstag. Ansonsten auch schön: Trampeltrecker. Brio Eisenbahn hat unser schon zum 2. bekommen... war da aber noch uninteressant. Wäre also auch super zum 3.

Hier werden aber echt bescheuerte Fragen gestellt. Warum fragt man absolut fremde Leute was man seinem Sohn schenken soll? Kopf mal selber anschalten.

Einige Daddies und Mommies sollten mal überlegen ihre dämlichen Kommentare für sich zu behalten. Eine normale Frage bedarf eine normale Antwort.

Cannibal corpse the bleeding

Ein laufrad haben wir ihm geschenkt. Schön dezent und nicht zu viel des guten und er hat seine Mords Gaudi dran

Ein Spielhaus mit Sandkasten und Rutsche. Und keine sinnlosen Kommentare 😤

Wenn ein Garten da ist dann sowas! Spass garantiert 😁

Zeit

Ein Playmobil Feuerwehrauto + Rettungshubschrauber🚒🚁

Ne namensänderung des vaters

Ein Fahrrad

1. Kiste bier ...

Eine neue Mami. Jk, hab nur eine Tochter. 😀

Etwas vorgezogen aber die Dauerkarte für unseren Verein.

Nen Kasten Bier...

+ Zeige mehr Kommentare

vor 3 Tagen

#dadJOHANNES hat eine Frage:
Hey Team von Dad´s Life, ich bräuchte mal den Rat der Community. Unsere kleine Lena (fast 4 Monate, Flaschenkind) erbricht sich mehrfach täglich trotz Espumisan & Bäuerchen, auch Stunden nach dem letzten Füttern. Zum Teil kommt auch einfach nur klare Flüssigkeit (Magensäure?). Das beide Elternteile Erstlingseltern sind, kennen wir uns nicht sonderlich aus, meine Freundin beharrt jedoch drauf, dass das "ganz normal" sei.
Wie steht ihr dazu? Kann da jemand aus eigener Erfahrung berichten oder etwas empfehlen?
Danke schonmal für eure Hilfe.
#dadsVOICE
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Ein Reflux ist möglich, ja. Allerdings sind die Angaben auf den Packungen oft mehr als das Baby verträgt. Solange es noch nicht ordentlich mitteilen kann, das es genug hat wird es eventuell überfüttert und spuckt dann. Evtl mal schauen, ob sie sich mit weniger zufrieden gibt. Ansonsten würde ich auch immer zu Pre raten, nicht auf 1er Milch zu wechseln. Evtl mal versuchen weniger zu geben dafür öfter. Stillkonder kommen ja auch alle 1 1/2 - 2 Stunden

Es muss sich ja auch erst der schliessmuskel vom Magen fertigbilden damit alles drin bleibt! Aber wenn man sich nicht sicher ist ob es normal ist einfach zum Kinderarzt und auf Nummer sicher gehen

Was heißt denn bei einem 4 Monate alten Kind "Stunden" nach dem letzten essen. So viel Zeit wird da jetzt auch nicht vergangen sein. Ansonsten: Wie lange geht das schon so? Verhält sich eure Kleine sonst "normal" wie vor dem Problem? Wenn das erst seit 1-2 Tage ist erst mal keine Sorgen machen. Habt ihr noch Kontakt zur Hebamme? Ansonsten mal beim Arzt abklären.

Wenn ihr sie randvoll abfüllt, ist das wirklich normal. Unser großer hat auch immer - zwar an der brust aber - Oberkante Unterlippe getrunken. Ist klar, dass da was rausläuft in der waagerechten. Hebamme sagte: Speikinder Gedeihkinder 😉

Es gibt schon das es mit dem Reflux zu tun hat. Kinderarzt hat uns damals gesagt solange die Zunahme und die Anzahl der nassen Windeln passen ist es jetzt nicht weiter bedenklich und wir sollen beobachten. Wir hatten das bei unserem stillkind

Mein Sohn auch hat nach der Mahlzeit Stunden danach noch gespuckt ein totales speikind wir haben humana 1 und geben 2 Löffel, die dazu gehören aptamil verdickungspulver dazu auf 150 ml... 1 löffel ab 100 ml... seit dem spuckt er nicht mehr 6 Monate ist er nun davor haben wir die ar humana gekauft diese war auch sehr gut. Unsere Waschmaschine freut sich 🙂

Das legt sich irgendwann. Es gibt auch in der Apotheke ein Mittel was die Milch etwas andickt, voraus gesetzt ihr gebt die Flasche, beim stillen geht es schlecht.. Dann kann euer Kind nicht mehr so leicht spucken. Aber das Pulver vorsichtig dosieren sonst gibt es mit dem Stuhlgang Probleme.

Also bei meinem kleinen war's das er das trinken wieder rausbrachte wie nen springbrunnen. Rausgestellt hat sich am Ende das er eine magenverwngung hatte ich will euch keine Angst machen aber wenns nich besser wird würde ich nen Arzt fragen.

Unsere kleine hat ebenfalls viel gespuckt nach jeder Mahlzeit. Bis wir einfach mal versucht hab kein Bäuerchen zu machen. Seit dem kaum noch ausser sie rollt sie auf den Bauch und strengt sich zu sehr an.

Bei uns war es genauso. Denke wenn sie sich ansonsten unauffällig verhält ist es kein Grund zur Sorge. Abgesehen davon ist man ja innerhalb der U-Untersuchungen regelmäßig beim KA 😊 Hatten genau die selben Sorgen 😁

Ich verstehe echt nicht wie man per Ferndiagnose behaupten kann das sei ganz normal?!?! Ich würde definitiv dazu raten es vom Kinderarzt/ärztin, der Hebamme bzw im Krankenhaus abklären zu lassen was da los ist bzw was die Ursache sein kann. Gerade bei Babys und Kleinkindern die sich nicht richtig mitteilen können. 🙈

Das ist wirklich ganz normal. Es gibt da einen Spruch: Spei Kinder sind Gedeih Kinder. Also solange alles andere normal ist, und Sie sich normal entwickelt und wächst , ist alles OK.

War bei unserem kleinen auch mehrere Monate so habe auch damals gesagt das sei nicht normal aber meine Frau hat mich beruhigt und gesagt sei normal ....Ist nicht ihr erstes Kind somit habe ich ihr vertraut und es hat sich bestätigt und das Problem hat sich nach einiger Zeit von selsbt gelöst

Unser "Flaschenkind" hat das meist nach dem Trinken gemacht, aber auch so mal. Ist aber bei Stillbabys oft nicht anders. Kommt immer auf die Menge an. Die Windel sollte schon immer gut angepinkelt sein, dann weisst du auch, dass sie genug erwischt hat.

meine Tochter hatte das auch, es war Reflux, der Mageninhalt läuft zurück in die Speiseröhre und löst so den Brechreiz aus. Dazu kam noch das sie zu schnell gewachsen ist, was das ganze verstärkt hat. Beim Wickeln schauen, dass der kopf höher liegt und so den Rückfluss vermeiden, wichtig ist dabei auch - so wenig Stress wie möglich verursachen.

Zu viel Nahrung darf nicht wieder hoch kommen. Babys dehydrieren ja sehr schnell. Je nachdem ob es jetzt akut ist oder immer schon so ist - wenn's erst seit gestern oder vorgestern ist - sofort ins Krankenhaus, geht das schon länger so, dann keine Panik- fragt mal beim Kinderarzt nach, was ihr machen könnt

Kenne ich, obwohl Spezialnahrung "Anti-Reflux" gefüttert wird. Was etwas hilft, ca 1 std nach der Flasche das Baby in der Senkrechten halten. Wir benutzen viel ein Tragetuch.

Das hatte unser kleine auch. Auch flaschenkind. Wir machen jetzt die Milch mit Bäuchlein Bär an. Das ist ein Fenchel, Kümmel und Anis Tee. Gibt es in der Apotheke. Hat bei uns funktioniert. Einfach ausprobieren.

Mein sohn musste auch immer erbrechen, er hatte einen Magenpförtnerkrampf. Er musste operiert werden, jetzt geht es ihm gut. Geh zum kinderarzt und frag ob er ein ultraschall beim magen macht.

Wenn ihr unsicher seid immer zum Kia..einfach um euch zu beruhigen.aber unserer hat das auch gemacht. Und eh du dich versiehst hört es auf wenn sie Beikost bekommt.. 🙂

Versucht es mit Andigungspulver , im Normalfall ist es ein reflux das heißt das sich das Magenband nicht so schnell schließen kann. Ist normal und wird weggehen!

Das hatte unsere Kleine damals auch! Die haben uns ins Krankenhaus geschickt, weil der „Verschluß“ zu Magen nicht ganz ausgebildet wäre und deswegen das Essen Retour kommt! 4 Tage waren Frau und Kind im KKH... Ende der Geschichte: DIE HEBAMME HAT MEINER FRAU MIST ERZÄHLT UND SIE HAT DIE KLEINE NUR ÜBERFÜTTERT! Deswegen haben wir uns für (halbwegs) feste Zeiten und weniger Milch (auch Flaschenkind) entschieden! Siehe da, alles super!

Was Zuviel ist, kommt wieder raus.....bei der normalen,angegebenen Dosis sollte das jedoch nicht allzu viel sein....es gibt eine anti spuck und Kolik Nahrung von humana......die könntet ihr testen, wenn es nicht von alleine besser wird.....allerdings sollte man die Nahrung nur maximal 1x wechseln!!!!

Oh als unsere Motte ein noch baby war hat sie auch gespuckt. Wir konnten sie und uns selber mindestens 10 mal am Tag umziehen🙈 aber sie hat trotz allem zugenommen und hatte gute Abstände zwischen den Mahlzeiten. Waren auch beim Kinderarzt und auch er hat gesagt "Spei Kinder sind gedeih Kinder". Sicher lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum Arzt, aber in den meisten fällen ist es normal😊 so lange sie satt und zufrieden wirkt 🙂

Es gibt tatsächlich "Spuckkinder" aber ich würde, wenn du dir unsicher bist, den Kinderarzt fragen.

+ Zeige mehr Kommentare

vor 4 Tagen

Ein #dad hat eine Frage:
Hallo Community
Meine Tochter ist jetzt 15 Monate alt, ich lebe seit ca. 9 Monaten mit der Mutter getrennt.
Ich habe meinen kleinen Engel jedes Wochende von Samstag Mittag bis Sonntag Abend bei mir.
Es gab nie Probleme oder sonst irgendwas.
Heute (Donnerstag) war ich beruflich unterwegs und fuhr bei der Ortschaft in der meine Tochter mit der Mutter wohnt vorbei und dachte mir, bei der Gelegenheit statte ich meinem Engelchen einen kleinen Besuch ab.
Die Mutter öffnet mir die Tür mit meiner Tochter auf dem Arm, aber als diese mich sieht, fängt sie an zu schreien und zu heulen und hört nicht mehr auf..
Sie hat sich nicht beruhigen lassen ..
Bis ich entmutigt aufgab und wieder gegangen bin..
Ich bin komplett fertig mit den Nerven..
Ich bin in ihrer Gegenwart noch nie laut geworden, wir haben immer einen Riesenspaß, wenn sie bei mir ist und plötzlich erkennt sie mich nicht einmal..
Bitte um Ratschläge, war irgendjemand sonst schon mal in so einer Situation??
Dazu muss ich noch sagen, dass es schon 6 Uhr war und sie geht für normal um halb 7 schlafen..
Die Mutter meinte, dass sie vielleicht zu müde war..
Bitte um eure Hilfe bin total erledigt 😞
#dadsVOICE
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Mach dir keine Sorgen. Wahrscheinlich hundemüde, schlechter Tag, etc. Morgen ist Samstag dann macht ihr euch ein schönes Wochenende und alles ist gut 😊

Kinder wollen Konsistenz, wenn sie nur gewöhnt ist dich am Wochenende zu sehen, wahr sie vielleicht einfach überfordert. Sie is ja erst 15 Monate alt und versteht noch nicht so viel und auf einmal ist was anders, da wäre ich auch aufgewühlt!

Das haben wir daheim teilweise, obwohl Vater und Mutter zusammen wohnen 😉 Normalerweise ist das Töchterchen ganz Papa-Kind, nur beim zu Bett bringen muss momentan die Mama her. Alles nur eine Phase... 😉

Fremdelphase, vielleicht was in den Knochen, Müde... Gibt viele Möglichkeiten. Würde mich davon nicht wirklich entmutigen oder tangieren lassen, hab das mit fast allen meiner Kinder gehabt und wir haben zusammen gewohnt. Kinder können in dem Alter ihre Emotionen noch nicht so kontrollieren oder zum Ausdruck bringen. Kopf hoch, dein Kind meint das nicht böse und bald wird alles wieder gut sein.

Hey, mach dir nichts draus. Mein Sohnemann (3) ist lange, lange Zeit immer Papahammel gewesen. Inzwischen darf weder meine Frau noch ich einfach so gehen, ohne das er einen Aufstand startet, der sich gewaschen hat. Mit 15 Monaten ist die Maus einfach noch zu jung, sie begreift noch nicht alles. Was sie begriffen hat, in dem Moment wo du erschienen bist. Das sie aus Mama‘s sicheren Händen, in denen sie sich gerade befindet „herausgerissen“ wird. Kinder brauchen Geborgenheit und Schutz, sie war mit deinem erscheinen schlichtweg verunsichert. Also mach dir nichts daraus. Die Mäuse lernen von Tag zu Tag dazu. 😉

Lass dir mal Eier wachsen Mensch 😉😉, das sind Kinder bzw Babys, deren Gefühle und Emotionen richtig einzuschätzen ist wie ne Frau die ihre Tage hat. Also schön gelassen nehmen und beim nächsten Besuch doppelt Spaß haben und kuscheln 👍✌️

Sowas kann jedem Elternteil mal passieren. Unsere Mausi war ein totales Schreikind. Und es gab phasen da konnte sie mit mir überhaupt nix anfangen und hat sich einfach nicht beruhigt bei mir.. an andern Tagen wars bei Mutti genau das gleiche und das obwohl wir zusammen leben etc.. Kinder meinen sowas nicht Böse.. mach dir keinen Kopf.. meine kurze will bis heute kein Fläschchen von mir bekommen solang sie weiß das Mama da ist xD Kopf Hoch!

Ich würde auch sagen einfach nur schlechter Tag. Hab ähnliches mit meinem kleinen erlebt, da hat er seinen Brei zu einer ganz anderen Uhrzeit bekommen wie sonst. Der kleine ist jetzt 6 Monate alt und wir hatten viel zu erledigen. Er wollte partu nichts essen und hat rumgeschrien und rumgehämmert. Am nächsten Tag war alles beim Alten. Denk dir nichts dabei und mach wieder den gewohnten Rythmus weiter. Dann ist alles wieder normal.

Ach mach dir darüber keine Gedanken 🙂 Mein Sohnemann will in 90% der fällen bei Mama sein.. erstrecht wenn Schlafenzeit ist, da ist der Papa abgestempelt 😎 Sind halt aber auch Tage dazwischen er dann einfach zu mir kommt mich in den Arm nimmt und sagt: "Das ist mein Papa, ich hab dich lieb". Dann weiss ich auch das alles in Ordnung ist. Ich vermute einfach, wie du schon beschrieben hast, das die kleine müde war und grade einfach bei mama seib wollte. Mach dir also kein Kopf!

Wenn meine Tochter müde ist ,kennst sie nicht Ma die Mutter ,sie schreien einfach voll weil sie den Tag nicht abschalten können,ich krieg immer Panik wenn sie anfängt höllisch schreien ,kein trösten hilft mehr ,so sind die Kinder halt ,Kopf hoch ,sie hat dich voll lieb und mach dir keine Sorgen,morgen sieht es ganz anders aus

Denke das es im ersten Moment der Schreck war, sie ist noch sehr klein und konnte das bestimmt nicht einordnen das Papa vor der Tür stand.Muss dir kein Kopf machen,uns geht es ja auch nicht anders, wenn unverhofft jemand vor uns steht, denke das du ein guter Papa bist 😃😃😃

Das ist leider normal. Meine Tochter ist ebenfalls ein Trennungskind, ihr Vater war vor der Geburt bis zur Trennung ein montagearbeiter und nur von fr-so da. Eine Zeit lang (auch so ab einem 3/4 Jahr) war es schlimm, weil er sie nicht mal angucken durfte,ohne dass sie schrie.

Ich denke die Kleine hat einfach nicht damit gerechnet dich dann dort zu sehen und kam dann mit ihren Gefühlen nicht klar!War einfach zu viel! Nimm's nicht persönlich;) Kinder haben meistens einen gewohnten Ablauf und wenn mal was anders läuft, ist das oft zu viel!

Fremdelphase macht auch manchmal vor dem eigenen Vater keinen halt. Ansonsten schätz ich müde, mach dir da mal keine zu Großen Sorgen, auch wenn ich nachempfinden kann wie sich das anfühlt.

Wichtig ist halt auch dass die Mutter trotz evtl allem Trennungsstreits usw hinter dir steht als der Vater deines Kindes. Dich nicht schlecht macht oder sonstiges...sonst beginnt das Kind irgendwann mal seinen Vater nicht mehr als Elternteil ernstzunehmen

Musst wohl etwas Härte bwkommen ... werden noch viele Situationen kommen die dich bis ins Mark erschüttern werden aber für deine Tochter nur Mittel zum Zweck sind ! 😂

Ja man mach dir keine Platte,Kinder sind manchmal Arschlöcher,sind wir ja auch. Dein Kind meint dass niemals böse,sondern war bestimmt nur krass gestresst wegen der Müdigkeit.

Nach dem ersten Durchlesen dachte ich doch wirklich, die Mutter hätte geheult 🤣 Mach dir mal keine Sorgen, das ist eine Phase und vergeht wieder.

Es kann sein dass die Kleine anfängt zu fremdeln aber das geht vorbei.. KOPF HOCH

Ruhe und Geduld. Wer weiß, was in dem kleinen Köpfchen vorgegangen ist.

Du hadt doch schon eine mehr als klare antwort bekommen von dir selbsr .

Ist nur eine phase, nächstes mal wird es anders....

Meine Tochter erkennt mich teilweise jeden Abend nicht wieder wenn ich nach 13 Stunden arbeiten nach Hause komme.. mach dir keine Gedanken:) 😀

Oder sie ist es gewohnt, nur zu den festgelegten Zeiten mit vorher Ritual und "jetzt gehts zu Papa" und nicht zur völlig falschen Zeit einfach Papa da

Wenn mein Sohn müde ist haben wir das gleiche Theater. Mach dir nicht zu viele Sorgen. Ich denke auch dass sie zu müde war

+ Zeige mehr Kommentare

vor 5 Tagen

#dadSTEVEN hat eine Frage:
Ich bin Papa einer wundervollen lebhaften Tochter (2 Jahre alt), die überhaupt nicht gerne Zähne putzt😔. Habt ihr für uns evtl. Tipps, wie sich das bessern könnte? Ich und meine Partnerin haben vieles schon versucht vorallem mit Geduld, auch mit elektrischer Zahnbürste, sowie Kinderzahnpasta mit Geschmack, spielerisch gelingte uns das auch nicht, auch das wir alle zusammen die Zähne putzen war nicht erfolgreich😪
Es ist jeden Tag eine riesen Tortur, was leder auch schon Folgen hat - Löcher😢! Unser Zahnartz sagte uns, dass es nicht auf die kommenden Zähne übertragen wird, jedoch sollte das dann mit dem Zähneputzen klappen.
Vielen Dank schon im voraus für eure Tipps.
#dadsVOICE
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Mein großer (4) habe ich damals mit 10 Monaten zu seinem Glück gezwungen. Heute klappt es prima. Der kleine (17 Monate) wehrt sich noch heftig. Hat aber keine Chance. Auf den Boden legen zwischen meine Beine. Seine Arme werfen mit eingeklemmt. Sobald er schreit stopfe ich die Zahnbürste rein und putze mit Gewalt. Irgendwann wird er merken, dass er keine Chance hat und freiwillig putzen lassen. Jeden Abend leider die gleiche Leier.

Bei den meisten gibt es mal nen Streik. Ruhig bleiben. Zahnbürste und zahnpasta aussuchen lassen. Es gibt viele lustige Lieder was man zusammen singen kann. Eventuell mit einem sticker belohnen und quasi nen sammelpass passen.wenn der voll ist darf sie sich ne Kleinigkeit aussuchen beim einkaufen. Bei uns hat auch funktioniert dass sie ihren Stoff Tieren und Puppen die Zähne geputzt hat

Wir haben uns zum Hampelmann gemacht und Singen von Anfang an... wir hatten auch Phasen, wo es mal besser geht und mal schlechter. Aber man muss leider einfach konsequent sein. Die Geschichte von Karius und Baktus hat geholfen. Wir haben von HerrH noch das "Putz it" Lied dazugenommen oder aus dem Kindergarten ein Zahnputzlied. Lass sie die Zahnbürste aussuchen (hat bei uns geholfen) und die Zahnpasta. Ansonsten wünsche ich viel Erfolg. Ihr immer wieder erklären wird helfen... irgendwann verstehen sie es.

Vom ersten Zahn an putzen. Auch wenn nur mit bisschen Wasser. Das schafft Routine. Sonst: Konsequenz erklären und evtl. Bilder zeigen. Belohnungssystem einführen. Wir hätten das mal fürs Zimmer aufräumen, Zähne putzen, allein aufs Klo gehen etc. Jedes Mal, wenn sie etwas geschafft hat, gabs nen Stempel und wenn eins voll war (zb 5 Sterne), durfte sie sich ne Kleinigkeiten aussuchen. Hat perfekt geklappt und die Aktion war schon bald überflüssig. Elektrische Zahnbürste probieren. Wir haben ne Sonicare Kids. Gibt ne dazugehörige App, welche sich mit der Zahnbürste verbindet und Kinder motiviert. Die App wird dann sehr schnell überflüssig. Also keine angst, sowas zu benutzen. Hier geht es immerhin um gesunde Zähne. Andere lassen ihr kind täglich mit dem tablet zocken zb und das ohne grund. Dann wundern se sich, wenn die Kids Entwicklungstechnisch hinten dran sind. Hierbei ist es aber kontrolliert und sinnvoll Sonst halt zureden, motivieren, Spaß machen, zusammen putzen etc.

Wir hatten das leider auch bei unserer Tochter. Sie wurde letztes Jahr operiert an den Schneidezähnen unter Vollnarkose. Mittlerweile ist sie 3 und es klappt super. Die durfte sich Zahnbürste und Zahnpasta selbst aussuchen und geht allein mit mir ihrem großen Bruder ins Bad putzen. Wir kontrollieren nach und es ist alles super. Bleibt ruhig und lässt sie allein putzen zuerst und dann ihr danach.

Ein guter Trick der bei hartnäckigen verweigerern hilft, andere Kinder die eurem Zwerg das zähneputzen zeigen. Wenn es sein muss am Nachmittag. Manchmal ist es einfach so das Kinder von den Eltern auf eine Art nichts lernen können. Sei es schwimmen zähneputzen oder Radfahren.. weil bei manchen Dingen die Chemie nicht stimmt. Dazu nimmst du dir einfach jemand dazu der es anders zeigt, hilft wunder. Das musste ich auch selbst lernen das man nicht immer der richtige für den Job ist.

Wir haben eine elektrische Zahnbürste, dazu Zahnpasta mit Erdbeergeschmack. Auf der Zahnpastapackung ist ein Krokodil, und die Zahnbürste spielt eine Melodie, beim herunternehmen von der Ladestation sowie nach jeder vollen Minute. Wenn er mal nicht putzen mag, ist die Zahnbürste halt das Handy welches klingelt, ich gehe ran und sage: Hallo, wer ist da? Oooh das Krokodil. Sache gelaufen, dauert halt alles länger aber Zähne putzen muss sein. Und zur Belohnung nach dem putzen schauen wir uns die Zähnchen und die Zunge im Spiegel an, wie toll er doch geputzt oder putzen lassen hat 🙂 er putzt schon sehr brav, aber es gibt halt Tage, da muss das Krokodil erst anrufen, bevor da was passiert 😂

Also wenn weder das zahnputzlied noch gutes zureden klappt werden Süßigkeiten verboten. Kein Eis, Kein Tiegersaft, nichts was Zucker enthält. Knallhart bleiben. Wer nicht Zähne putzt bekommt keine Gummibärchen. Dem Kind grusselgeschichten über die zahnwehmännlein erzählen. Meine hat richtig Angst nicht Zähne zu putzen weil die gemeinen zahnwehmännlein alles kaputt hauen. Die müssen locker geputzt und rausgespüllt werden.

Haben ähnliche "probleme". Meistens darf unsere kleine bei mir putzen während ich bei ihr putze 🙂 funktioniert meistens aber nicht immer....so wie heute 🙈 und was noch bei uns gut hilft (da wir noch auf anraten unseres zahnarztes ohne creme putzen, sie ist 16 monate) ist die Zahnbürste alle paar sekunden wieder unters wasser halten 😉

Also bei meinem Sohn 2 Jahre alt ist das so das ich ihm die Folgen aufzähle die dadurch entstehen können hierzu muss ich aber auch sagen das der trotz seiner 2 Jahre schon sehr viel versteht ich rede mit ihm in den meisten Fällen macht er freiwillig den Mund auf manchmal Kitzel ich auch mit der Zahnbürste die Lippen bis er nachgibt und dann geht das gut ich denke hier ist viel Geduld gefragt und auch einfach vieles ausprobieren unsere Kinder sind halt doch alle verschieden viel Glück bei der ganzen Sache 😊✌🏻

Also als erstes nicht sagen, wenn sie die Zähne nicht putzt, dass es sich negativ auf sie auswirkt bzw. das die Zähne dann weh tun. Denn das macht einer 2 jährigen durchaus auch Angst. Ich konnte meiner Tochter leider nur dazu bewegen, das sie sich die Zähne putzt, in dem ich einen Zähneputzsong auf YouTube angemacht habe. Ich weiß, ist nicht ideal, aber es hat geholfen. Mittlerweile putzt meine Tochter sich ohne Probleme die Zähne. Und dabei singe ich ihr immer ein Zähneputzsong vor.

Also wir haben damals schon mit dem ersten Zahn angefangen, als er ganz raus war. Natürlich erstmal trocken!!! Aber ich glaube, dass war am Ende auch der ausschlaggebende Punkt, kein Theater dabei zu haben. Im Gegenteil. Er freut sich immer, wenn es heißt Zähneputzen 😂😂

Es gibt in den jungen Alter eine empfindliche stellen. Oben die vordere Zähne das Lippen Bändchen. Da nicht mit der Zahnbürsten nicht dran kommen. Sehr empfindlich für die kleinen und deshalb während sie sich

Grade bei den kleinen ab 2 Jahren hilft die umgekehrte psychologie sehr sehr oft 😀 "du kannst das nicht, du bist zu klein dafür" usw, ähnliches .. Und bei Erfolg dann natürlich übertrieben loben. Oder vorsichtig das Kind ausgrenzen. Heißt, ganze Familie ist im Badezimmer, und alle außer der kleinen putzen die Zähne.. Am besten noch spiegel in sichtweite, vlt auch mal nen hocker oder Stuhl damit die auch ans Becken und Wasser kommen, und natürlich Viiiel Spaß dabei haben 😀

Also unser hat es halbwegs mit sich machen lassen...mehr oder weniger. Hab dann in einem seiner Bücher gesehen, das es da ums Zähne putzen ging und die Karies Bakterien als kleine Monster gezeichnet wurden die bekämpft werden mussten. Von da an habe ich mit meinem kleinen immer ne riesen Show gemacht. Er sollte den Mund auf machen und ich hab die kleinen Monster gejagt. Der kleine hat mega Spaß dran und alles klappt freiwillig und ohne Zwang

Ich hab das mit der Grossen durch.. irgendwann hab ich den Spiess umgedreht und gesagt, putz halt nicht. Dann hab ich aber auch keinen Gute Nacht Schmatzer mehr gewollt und gesagt "Puh heute nicht du stinkst aus dem mund", wenn sie mit mir redete- "Puh bitte Rede in die andere Richtung" usw. Nett aber deutlich. 7 Tage hat sie ausgehalten. Das ist 5 Jahre her. Ich muss sie zwar manchmal erinnern, aber Verweigerungen gab es nie mehr.

Unsere kleine ist genau so alt und wir hatten das selbe problem.haben alles versucht,nichts hat geklappt.dann haben wir sie einfach so lamge in ihrem stuhl sitzen lassen bis sie sich selbst die zähne geputzt hat und wir danach nochmal durchputzen konnten.3-4 tage mussten wir sie ca.10-15min. Knatschen lassen bis sie es zu gelassen hat,danach hats dann immer super geklappt

Also ich habe immer einen deal mt.meinem sohn. Papa zuerst und dann darf er allein. Manchmal aich er allein dann papa, und wir kaspern nebenher ein wenig, darf auh mit dem wasser ein wenig.spielen, die wasserkosten sind mir da wurscht, solang er putzt. Gut, er hat sich nie wirklich gewehrt bei mir.. Aber ich vermute, das sie was shlechtes damit verbindet, gewalt oder zwingen erhöt nur die angst.. Erklärung das es ganz großes "aua" dann gibt könnte evtl was bringen. Oder vereinbarungen, wenn wir jetzt zaehneputzen, können wir gerne noch ein bisschen spielen, malen, oder oder oder (was sie halt sehr gern tut). Aber erst die arbeit, dann vergnügen. Vllt hilft etwas in der art? Meiner ist im gleichem alter..

gegenseitig die Zähne putzen hat eine weile geholfen, jetzt mit 2 1/2 nicht mehr so interessant. Seit neustem putzt mein Sohn die Zähne bwi seinem Teddy/Puppe o.ä. mit einer echten Zahnbürste während ich seine putze. klappt einigermaßen auch wenn mit meckern manchmal

Habt ihr die Zahnbürste die man auf den Finger stecken kann probiert? Meist haben die Kids Angst vor Sachen im Mund.. Finger sind da für die kleinen nix neues und daher haben die kaum Angst vor diesen Bürsten..

Darf ich fragen ab wann ihr mit Zähneputzen begonnen habt?! Mit 2 Jahren Löcher ist ja schon schlimm... Eigentlich beginnt man ab den ersten Zahn,dann ist es mit zwei Jahren eine tägliche Routine

Meine Tochter ist 1 Jahr und 7 Monate. Sie streikt auch Jedesmal. Ich erlaube es ihr zwischendurch selbst die Zähne zu putzen und das findet sie wiederum interessant. Muss dann immer nur nach bessern, was auch nur unter Streik geschieht

Unser großer wollte auch plötzlich nicht mehr, das ist etwa zwei Monate her. Dann habe ich ihm von karius erzählt, der in die Zähne beißt und zufällig sehe ich ihn immer dann in seinem Mund, wenn es ins Bett gehen soll. Seitdem läuft es ohne Probleme und er läuft schon mit offenem Mund ins Badezimmer. Er ist zwei 😉

Zeig ihr Doc McStuffins. Die Folge als der Dino aus dem Mund stinkt und keiner mit ihm mehr spielen will. Als unser 3 jähriger das gesehen hat und wie immer beim Zähne putzen gestreikt hatte hab ich ihn daran erinnert und schwupps war die Zahnbürste im Mund

Bei uns klappt es ganz gut , das sie selber erst putzen und wir dann nochmal nach putzen . Seit wir so eine kleine sanduhr Haben, klappt das putzen auch schon besser. Der große hat da zu Viel Angst vor den "Zahnteufeln"

+ Zeige mehr Kommentare

vor 5 Tagen

#dadSTEFAN hat eine Frage:
Mein Sohn ist jetzt etwas mehr als 3 Monate alt. Wenn er in seinem Bettchen im Schlafsack (ohne Decke etc.) liegt, fängt er an, sich auf den Bauch zu drehen von selbst. Er kann seinen Kopf ganz gut heben, aber dennoch mache ich mir so meine Sorgen. Kann man das so lassen oder sollte man dagegen was tun? #dadsVOICE
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Das ist normal. Man kann sich aber auch anstellen. Wenn es dich beruhigt habe ich einen Basteltipp. Einfach zwei Keile neben den Kleinen legen und einen Spanngurt drüber spannen. Er wird sich sicher nicht mehr drehen 😂😂😂

Ich weiß nicht inwiefern es hier schon genannt wurde, aber ein babyphon mit Kamera beruhigt einen doch sehr! Bauchlage schlafen die meisten Babys gern.. mir wird da auch immer mulmig bei unserer Prinzessin aber seitdem ich die Kamera habe kann ich deutlich entspannter mal einen Film etc gucken 🤙 muss kein highend gerät sein! Gibt bei Amazon richtig gute für den kleinen Geldbeutel, denn 4K Auflösung braucht keiner !

Einfach so schlafen lassen... oder du machst ein großes Handtuch zur Rolle und legst des dann wie ein Hufeisen um ihn. Je nach Größe vom Handtuch kannst du es unten mit einem festen Gummi zusammen machen und ihn dann in das Innere legen... ohne Gummi unten geht das auch...so kann er sich kaum umdrehen.😉

Meine Hebamme hat gesagt, wenn sie sich selber auf den Bauch drehen und auch wieder zurück braucht man sich keine Sorgen machen. 🤷‍♀️ War allerdings auch immer entspannter, wenn er auf dem Rücken schlief. Mit dem Schlafsack kann nix passieren. Der geht nicht über den Kopf. Keine (großen) Kuscheltiere im Bett und, wenn möglich, kein Nestchen. Wir hatten kleinere Kuscheltiere im Bett (die sind für den Stallgeruch auch mit auf Reisen).

Meiner schläft seit Geburt so. Die ersten Monate eigentlich durchgehend auf meinem Bauch oder in meinem Arm. Kopf konnte er sehr schnell heben und halten. Er schläft neben mir und noch heute, mit knapp 1 Jahr ein Bauchschläfer der sich nachts dann durchs Bett wühlt. 😂

Uns wurde immer gesagt wir sollen auf unseren Bauch hören.. wenn man selbst meint das es klappt dann machen... wir haben es öfter beim Mittagsschlaf "getestet" bis wir ihn nachts einfach so liegen gelassen haben...

Mein kleiner hat bereits als er wenige Tage alt war nur auf dem Bauch geschlafen. Haben es dauernd auf dem Rücken probiert, da hat er aber nur geweint. Kaum umgedreht hat er sofort geschlafen. Würd mir keine Gedanken machen...

Mein großer ist jetzt sechs Jahre und der jüngste meiner vier ist 10 Monate. Alle vier schliefen und schlafen immer noch vorzugsweise auf dem Bauch. Auf dem Bauch liegend ist das Gefühl dem im Uterus am ähnlichsten. Solange der kleine Mann sich selbstständig dreht ist das kein Problem.

mein sohn hat seit seiner geburt auf den bauch geschlafen gesicht zur seite er könnte auch schon früh das köpfchen heben mach dir keine sorgen beobachte seinen schlafzyklos atmet er gut stört ihn etwas wenn alles okay ist dann hab keine bedenken

Bin am Anfang ständig aufgestanden und hab geschaut ob er gescheit Luft bekommt. War sehr unruhig, aber jetzt ist alles okay. Ich schlaf auch so, also weiß ich von wem er’s hat 😂

Unsre Tochter wollte von Anfang an nur auf dem Bauch schlafen. Ist gestern 1 Jahr alt geworden. Einfach für Zuluft Sorgen, keine Kuscheltiere und feste Bettwände, dann ist alles gut.

Wir haben das bei unsere Tochter anfangs unter Beobachtung auf dem Sofa auf dem Bauch mittags schlafen lassen. Und dann irgendwann auch in ihrem Bett. Bei unserem Sohn der jetzt knapp 2 Wochen alt ist haben wir es direkt nach ein paar Tagen gemacht. Er hebt sein Köpfchen auch sehr gut und kann ihn zur Seite drehen wenn er will. ✌🏻

Same here....... Schlafen lassen und baldrian (also du 🙂 den baldrian ) Bin fast wahnsinnig geworden Hebamme sagte: was willst denn machen, alle halbe Std aufstehen und gucken?!

Ich kann deine Sorge verstehen! Einfach weil es gefährlich sein kann! Unser kleiner hat das schon mit ein paar Wochen getan und wir haben eine ganz einfache Lösung gefunden.. Kinderwagen mit Schale! Einfach dort zum schlafen rein legen, da hatte er zu wenig Platz um sich umzudrehen 🙂

Wir ham ums stillkissen immer ne dünne Decke drum das es zusammen bleibt und haben die Prinzessin da drauf gelegt, da hat sie immer so bis 8-9 Uhr früh durchgeschlafen abgesehen vom nächtlichen Imbiss is danach darauf aber direkt wieder eingeschlafen

Unser Bub wollte sich auch immer auf die Seite und auf den Bauch drehen. Einmal zum Osteopath und dann war alles gut. Nun ist er zwei und schläft von 19:30 bis 6:45 (dann wird er geweckt) 🙂

Manche Babys sind von Anfang an Bauch Schläfer. Meinen großen hab ich einfach so schlafen lassen , hab immer nur geguckt das die Nase halt frei ist zum atmen

Einfach machen lassen den kleinen er weiß was am besten für ihn ist. Wenn du jetzt was ins Bett legst damit er sich nicht drehen kann könnte es zu Problemen kommen.

Also unser Kleiner macht das seit dem 2. Monat. Wir hatten von Anfang an das Angelcare-Babyphone mit Kamera und den Sensormatten somit für uns ganz entspannt. Hauptsache er schläft. Egal wie...

Ist Normal hat meiner auch getan in der Zwischenzeit dreht er sich im Bett wie ein kreissel. Und morgens bin ich immer erstaunt wie man so schlafen kann

Unsere Kinderärztin sagte uns nur:” Ihr könnt alle 5 Minuten rüberrennen und ihn rumdrehen. Dann dreht er sich nach 1 Minute Abwesenheit wieder um - und dann ? Lass ihn pennen - Du kannst das Rumdrehen eh nicht verhindern. Gibt noch so Alarmmatten die auslösen, wenn die Matte eine gewissen Zeit keine Kindsatmung feststellt - die hatten wir aber auch nicht, weil man sich da irgendwann irre macht glaube ich

Kann dir wirklich das Angel Care ans Herz legen.. Frei nach dem Motto: Lieber man hat was, was man nicht braucht, als man braucht was, was man nicht hat 😉

Was will man den gegen die Entwicklung tun ? Ernsthaft ? Nur ich persönlich würde im eine Decke geben aber das muss jeder selbst wissen

Mein sohn ist 4 monate und hat noch nie anders geschlafen , er ist ein bauchschläfer

Kannst ja den kleinen mit einen Spanngurt runter zurren 😂 hör doch auf

+ Zeige mehr Kommentare

vor 6 Tagen

#dadNICLAS hat eine Frage:
ich habe mich vor rund 5 Monaten von meiner Partnerin getrennt.
Nun bin ich nach Gesetz ja verpflichtet neben dem Kindesunterhalt auch Betreuungsunterhalt zu zahlen. Nach Abzug aller Ausgaben ohne Spaß oder sonstiges Vergnügen bleiben mir noch 20€ (essen etc ist alles bereits mit eingerechnet)

Jetzt weiß ich, das ich dieses Geld (sie bekommt 100€ monatlich ) zahlen muss bis der Kleine 3 Jahre alt ist. Man sagte mir aber, dass sobald sie wieder arbeiten geht dieses Geld hinfällig ist und ich es somit nicht mehr zahlen muss.
Ist das korrekt?

Konkret gesehen soll es ihr und auch dem Kleinen gut gehen, aber sie hat nach Abzug aller Ausgaben rund 500-600€ zur freien Verfügung, wohingegen ich echt schauen muss ,wie ich klarkomme. .

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.
#dadsVOICE
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Ziemlich viel halb wissen hier. Dein Selbstbehalt sind 1200 Euro. Bei der Berechnung des Trennungsunterhalts und Kindesunterhalts wird dein netto Einkommen der letzten 12 Monate genommen. Der Schnitt wird zur Berechnung verwendet. Abgezogen werden dann Kredite, Fahrtkosten zur Arbeit und Hälfte vom Kindergeld. Hast du dann weniger wie 1200 Euro, zahlst du garkeinen Unterhalt. Ist dein bereinigtes netto Einkommen z. B.1450 Euro, dann hast du 250 Euro Unterhalt zu zahlen. Indem Fall geht Kindesunterhalt immer vor. Das du natürlich keine 1200 Euro übrig hast sollte logisch sein, denn dein mtl netto Einkommen ist immer weniger wie der Schnitt aus 12 Monaten. Das ist etwas was die meisten nicht bedenken. Ich musste nach der Trennung 280 Euro Unterhalt an ex frau und 264 Euro für Kind zahlen da mein netto Einkommen in 12 Monaten deutlich höher war wie es tatsächlich mtl. Ist. Interessiert dabei aber niemanden. Finde dich damit ab das du dein Leben ändern musst. Neue Wohnung, auto verkaufen etc. Unterhalt fällt auch nicht weg wenn die Frau irgendwann arbeiten geht. Das ist falsch. Es kommt dann auf ihr Gehalt an. Kindesunterhalt ist immer zu zahlen.

Da kann aber ja was nicht stimmen. Der Selbsterhalt wird meines Wissens nach nie angetastet. Ich weiß ja nicht was du da alles reinrechnest, wenn dir nach allen Abzügen 20 Euro bleiben, aber evtl mal die eigenen Ausgaben prüfen. Selbst mit den 100 Euro mehr ist dir da ja nicht wirklich geholfen.

Da bist du leider nicht der einzige!Solche Geschichten hör ich ständig...vermutlich einer der Gründe warum die Suizidrate in Deutschland bei Männern 4mal höher ist als bei Frauen:(

Der Selbstbehalt liegt bei arbeitenden Vätern so bei ca. 1000 Euro. Die müssen dir bleiben. Lass doch mal eine Unterhaltsberechnung machen, denn es gibt ja nicht umsonst eine Gehaltstabelle und nach dem was du erzählst ist entweder die Berechnung falsch oder nicht erfolgt oder aber du hast zu viel nebenher Kosten.

So blöd es klingt auto verkaufen/zurückgeben kredit tilgen kleine popelkarre kaufen umziehn...auch wenns ungerecht ist den selbstbehalt hast du...jetzt musst du schauen was du daraus machst😐 nur nicht aufgeben 👍

Das ist in diesem Fall irrelevant, selbst wenn sie ne Million im Monat zur Verfügung hat. Sobald sie wieder arbeiten geht wird das Kind ja durch Dritte, KiTa oder Tagesvater/Mutter betreut & somit hat sie keinen Anspruch mehr darauf. Solange sie das nicht tut muss du einen Ausgleich Zahlen.

Naja Miete 585€ warm(relativ teure Mieten ) ein Autokredit(200€ und 100€ Versicherung) plus der Tatsache das die Arbeit rund 30 Kim weit entfernt ist . Mobilfunk , GEZ etc . Meine festen Kosten beinhalten allerdings auch 200€ Lebenshaltungskosten Also diese 20€ sind für die frei Verfügung. Die 100€ waren eine freiwillige Zahlung die wir ausgemacht haben.

Ab 3 jahre heisst es erwerbsobligenheit und du musst nicht mehr zahlen.Ausser das Kind wäre in so weit eingeschränkt dass sie nicht arbeiten kann. Das liesst sich ja nicht so,also ,ja,du bist dann bei ihr raus

Ich kenne diesen Mist, man zahlt gerne für seine Kinder damit es denen gut geht auch wenn sie nicht bei einem sind aber ich kenne einige, die weniger haben, als die wo das Kind normalerweise lebt...meistens krepelt man unterm Existenz Minimum rum während das andere Elternteil es besser hat vll sogar schon mit neuem Partner...und ja geh zum Anwalt lass es prüfen, vll geht bei dir was.

Also, gerade weil du wenig Kohle zur Verfügung hast- vielleicht kennt ja jemand jemanden. Muss ja nicht gleich ein Anwalt sein. Am besten, denke ich aber, fährst du, wenn du dich nicht vollsabbeln lässt von irgendjemandem (auch nicht von mir), aber wenn du dich bei deinem zuständigen Familiengericht im Amtsgericht beraten lässt. Nicht immer ist der Staat "sch..."

Ja, geh zu einer Beratungsstelle oder Rechtsanwalt und lass es Prüfen.

Wegen 100€ mtl. ein Fass aufreißen ? Arbeitet Du für Mindestlohn bei einer Zeitfirma 🤔 Sei froh das nicht den normalen Satz bezahlen musst , und wie man mit so knappen Einkommen auch noch ein Kind in die Welt setzen kann ist mir ein Rätsel so ein Kind kostet nun mal anständig 😔 Sorry meine Meinung ! Solltest Du ALG oder Hartz bekommen in dem fall soll sich deine Ex einen Titel zu legen mit diesen bekommst den Unterhalt übernommen 😉

20€ sind definitiv zu wenig. Du wirst eindeutig über den Tisch gezogen. Geh zum Anwalt.

Meines Wissens müssen dir ein Mindestsatz von 1080€ bleiben nach Unterhalt und bertreuungsunterhalt! Kann aber auch sein dass ich mich täusche

Bin froh, dass ich nicht in Deutschland lebe 😯

Man hat einen selbstbehalt von 1150€ im Monat wenn ich mich nicht irre

+ Zeige mehr Kommentare

vor 7 Tagen

#dadPAUL bittet um Rat bei den erfahrenen Vätern:
"Liebe Papas, mein Kleiner ist 8 Monate alt. Nach dem Maxi Cosi suchen wir jetzt einen passenden Kindersitz. Hab extrem viel gelesen, bin aber leider nicht schlau draus geworden.
Könnt ihr mir ein konkretes Modell empfehlen, das einerseits sicher ist und andererseits auch gut zu bedienen ist?
Vielen Dank für eure Hilfe!"
(Edit: das war ein Schreibfehler. Alter: 8 Monate, nicht 3)
#dadsVOICE
#dadsPROOFED
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Du willst ihn doch nicht ernsthaft mit 3 Monaten in Kindersitz stecken? Lass ihn im Maxi Cosi solange er reinpasst und noch nicht von selbst aufrecht sitzen kann. Unsere große hat ihren mit kanpp über einem Jahr bekommen.

Holt euch einen reaboarder am besten mal beraten lassen und euer Kind solange rückwärts fahren lassen bis es nicht mehr geht...es ist mit Abstand das sicherste! Die Kosten natürlich etwas mehr aber den sitzt könnt ihr auch ca. 4 Jahre benutzen... Außerdem sollte die Sicherheit eines Kindes keine Frage des Geldes sein...

Vielleicht habt ihr die "Zwergperten" im eurer Nähe die sind Profis für Kindersitze...zeigen euch welcher zu eurem Auto passt (abgeschrägte oder gerade Sitzbank hinten) und bauen euch den auch mal ein damit ihr das live seht. Beraten auch welcher Sitz ab welchem Alter! Schaut doch mal, vielleicht habt ihr welche in der Umgebung.

Wir haben für unsere kleine den Vaja i-size genommen.ist zwar etwas teurer aber die Vorteile liegen auf der Hand... Sie sitzt bis zu einer gewissen Größe entgegen der Fahrtrichtung und danach mit der Fahrtrichtung. Man kann den Sitz drehen und in Liegeposition bringen.Man kann den Sitz nicht nur nach vorn oder hinten drehen sondern auch zur seite zwecks ein und aussteigen. Erleichtert den Alltag mächtig.Ist mit isofix und Standfuss...Top Kindersitz...und unsere Tochter sitzt da gerne drin...selbst schon lange Fahrten mitgemacht.So ca 400 Kilometer in eine Richtung. Natürlich mit Pausen...Sie ist da sehr entspannt drin...

Ich gebe den meisten Vorrednern recht, am besten so lange wie möglich im Maxi-Cosi. ABER: Unser "kleiner" Mann ist bereits mit 5 Monaten zu groß für den Maxi-Cosi und kann auch noch nicht sitzen...Deshalb mussten wir jetzt auf einen Reboarder (Joie...) umsteigen. Die Vorteile dabei sind, dass viel bereits ab 0 Monate genutzt werden können, da diese auch in eine Liegefunktion geschwenkt werden können. Allerdings gehen die Reboarder ab 0 Monaten nur von 0-18 kg (105cm) und nicht von 9-25 kg. Aber sie gesagt die kleinen müssen dann auch noch nicht sitzen können. Diese Reboarder sind natürlich auch um einiges teurer als Kindersitze...Deshalb so lange wie möglich im Maxi-Cosi lassen. Aber die Sicherheit geht nun mal vor 👍👍👍

Normal kommen die nächsten Sitze erst ab ca. 1 Jahr. Unser kleiner ist groß für sein Alter und hat jetzt erst zu seinem ersten Geburtstag einen anderen Sitz bekommen. Am besten Mal in ein Fachgeschäft fahren und dort beraten lassen was so möglich ist!

So lange wie es geht im maxicosi lassen Wenn er/sie sitzen kann und/ oder nicht mehr reinpasst ( sprich Kopf schaut über die Kopfstütze raus) dann kann man über einen Kindersitz nachdenken...... Am besten so lang wie es geht rückwärtsgerichtet fahren lassen mit sogenannten Reboardern Ist einfach sicherer...... Wir haben „besafe“-Sitze und sind sehr zufrieden Der geht sogar bis 25 kg rückwärts Also auch für unsere 4-jährige 😊 PS: wir sind auch erst mit knapp 1 Jahr vom maxicosi weg

Wir haben jetzt auch mit 8 Monaten umgestellt da der Folgesitz wesentlich bequemer für Babys ist. Wir hatten die Babyschale von BeSafe mit der dazugehörigen Station. Jetzt haben wir den Folgesitz davon und wir sind sehr zufrieden Vor allem weil es auch ein Reboarder ist ist zwar nicht der günstigste aber bei Autositzen spielt der Preis eher ne Nebenrolle www.babyone.de/autositze+9-18+kg%2C+gruppe+1/besafe/izi+modular+i-size+metallic+melange/200056670... dazu gehört dann noch die Station die fest im Auto verbaut wird

Two way fix station, da kannst du den Maxi cosy(z.b Pebble) einfach reinklicken. Und als Nachfolger haben wir den Pearl. Der wird auch nur reingeklickt. Einfacher geht's nicht. Und wenn das Kind alt genug ist, wird der Sitz einfach umgedreht...

Maxi cosi Tobi heißt unser ,bombenfest mit Gurt ,wenn sie schlafen will dann kannst auf Schlafposition bringen während der Fahrt ,hätte schon mit unser Audi 2 Vollbremsungen gehabt wo das Kind wircklich bombenfest drin war und Gurt extrem gut haltet ohne dass Kind was getan hat ,du musst aber den Gurt hinten bei dein Auto richtig fest einstellen und ziehen dass es auch richtig gut sitzt

Maxicosi passt so lange, bis die Kleinen 13Kg wiegen oder der Kopf oben rausguckt. Füße dürfen aus dem Maxicosi wachsen. Und dann, würde ich erst nach einem Folgesitz suchen. Bestenfalls ein Reboarder bis zum 4. Lebensjahr, definitiv sicherer. Und dann bitte zum Fachhandel (Zwergperten oder so) und nicht zum Babymarkt oder so.

Wir haben einen von Storchenmühle. Genaues Model kann ich dir grad nicht nennen. Sind damit aber total zufrieden, wächst mit und bietet gute Sicherheit. Aber wie in einem Kommentar weiter vor mir schon erwähnt, solange er in den Cosi passt, besser noch den nehmen oder halt den Reboarder. Würd ich ein wenig davon abhängig machen, ob der Kleine schon sitzen kann. Unsere große war ziemlich klein, sodass sie schon sitzen konnte, als sie zu groß für den Maci Cosi wurde, sodass wir direkt zu dem Kindersitz übergehen konnten, ohne einen Reboarder nutzen zu müssen.

Ich bin sehr zufrieden mit der Marke Joie. Wir haben einen Buggy von denen und ein Kindersitz fürs Auto. Preisklasse ist die mittlere, aber Qualitativ sehr zufrieden 👍🏻

Hey, wir haben uns für den Cybex Sirona mit Drehfunktion entschieden. Ok, kostet knapp 500 Euro, ist aber auch bis etwa zum 4ten Lebensjahr verwendbar. Die Installation ist dank Isofix leicht und sehr sicher und die Drehfunktion schont Mama‘s und Papa‘s Rücken beim reinsetzen doch sehr. Leider ist der Sitz samt Isofix Station recht klobig, man braucht also schon Platz auf der Rückbank... Aber definitiv Reboarder!!! Die meisten Babygeschäfte erlauben übrigens auch, den Sitz mal probeweise ins Auto einzubauen. Probiert ruhig ein paar Modelle aus!!!

Das absolute non-plus-Ultra ist der Axkid-Minikid! Der geht nur rückwärts und das bis 25 Kilo. Außerdem hat er den anspruchsvollen schwedischen plus Test bestanden. Die adac Tests sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind. Wichtig: 5-Punkt-Gurte sind vorwärts gerichtet potentiell tödlich, genau wie Fangkörper. Also rückwärts im 5-Punkt-Gurt so lang wie möglich und von dort direkt auf einen Sitz mit 3-Punkt-Gurt ohne Fangkörper.

Wir haben den BeSafe iZi iSafe. Ist einer der teuersten aber wir bereuen es auf keinen Fall! Wir sind auch Befürworter des Rückwärtsfahrens solange es eben geht, das ist einfach nachgewiesen am sichersten. Lasst euch auf jeden Fall von einem Fachhändler beraten (z.B. Zwergperten), dort kann man gemeinsam den Sitz in euer Auto einbauen und testen, was für euch und das Kind am besten passt. Auf jeden Fall sollte der Sitz die "iSize-Norm" erfüllen!

Also wir haben den Axisfix von Maxi Cosi. Richtig gutes Ding. Zu Anfang kann er als Reborder genutzt werden. Wenn die kleinen dann alt und groß genug sind, kann er nach vorne gedreht werden. Es ist ein 360 Grad Sitz, heißt man kann ihn zum ein und aussteigen zu sich drehen, das erleichtert schon sehr! Man braucht aber eine Top Tether Halterung (meistens hinter der Rückbank ein kleiner Haken) die neuere Autos haben die so ziemlich alle. Wir sind seeeehr zufrieden mit dem Sitz. Allerdings kostet er auch knappe 500€

Maxi Cosi kannste behalten bis der Kopf oben herausragt. Und je nachdem, wie lang die Beine halt sind und es passt. Gibt Kinder, die passen bis 1 noch rein. Und es ist tatsächlich die sicherste Variante. Vorausgesetzt, man hält sich an die paar Dinge.

Der Britax Römer King II ist top. Allerdings erst, wenn der Kurze wirklich alleine sitzen kann. Diesen kannst Du mit ISOFIX montieren und sogar noch eine oder zwei Stufen in die Liegefunktion bewegen. Aber bitte erst, wenn der Sohnemann groß genug ist uns selbstständig aufrecht sitzt. Vorher definitiv nicht.

Ich würde nur einen Sitz kaufen, den man rückwärts und vorwärtsgerichtet nutzen kann. Wir hatten einen Reboarder mit dem Ergebnis, dass unsere Tochter das rückwärtsgerichtete Fahren so schlecht vertragen und sich so oft übergeben hat, dass wir ein Jahr gar nicht gefahren sind und jetzt nochmal Geld für einen vorwärtsgerichtetenen Sitz ausgeben mussten.

Rückwärts fahren ist natürlich das sicherste. Aber das muss mit euren Kind auch gehen. Mit meinen Kindern ein Ding der Unmöglichkeit, die weinen die ganze Zeit wenn sie verkehrt sitzen. Ich hab darum einen mit Fangkörper gewählt, fand ich die beste Alternative.

Wir haben den Maxi-Cosi Axiss fix, kannst du zur Tür drehen um deinen kleinen perfekt rein zu setzen und danach kannst du selber entscheiden ob er vorwärts oder rückwärts rumfahren soll.... uns war es wichtig die erste Zeit unsere Kleine noch rückwärts fahren zu lassen da dies doch sicherer ist.

Hauptsache nen Reboarder! Welcher passt, ist auch vom Fahrzeug abhängig. Bei uns ist es ein Recaro Zero.1 geworden und wir sind hoch zufrieden. Das Drehgelenk möchte ich nicht mehr missen.

Gb vaya i size. Perfekt. Du machst dich nicht kaputt beim reinsetzen weil 360grad drehbar. Er ist der beste im test und durch reboarder auch am sichersten. Nicht ganz billig, aber Qualität und Sicherheit hat seinen Preis. Und der wiederverkauf ist auch kein Ding

Bitte im Fachgeschäft beraten und vor allem ausprobieren lassen. Es gibt Kindersitze mit Gurten und welche mit Fangkörper. Es bringt nix, wenn ihr zB einen mit Gurten wollt, Eier Kind aber Zertz macht und nur in einem mir Fangkörper Ruhe gibt. Oder umgekehrt

+ Zeige mehr Kommentare

vor 1 Woche

#dadMICHAEL sucht euren Rat:
"Hallo Leute! Ich bin Jungvater und muss jeden Euro 2 mal umdrehen. Ich bin etwas schockiert, wie viel Geld man für Pampers ausgibt.
Habt ihr einen Tipp für eine Pampers Alternative? Also ein Marke, die eine ähnliche Qualität hat, aber weniger kostet?
Dankeschön!!!"
#dadsVOICE
#dadsPROOFED
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Babylove von DM sind die Besten. Wir haben anfangs auch Pampers geholt, aber gesehen das die Babylove definitiv besser sind (und günstiger).

Egal wie ihr solltet den Hintern eures Kindes dabei beobachten. Die Windel kann noch so günstig sein. Krieg der Arsch Ackne isses mir mehr wert das Geld für Pampers auszugeben anstatt ein par Cent weniger bei Aldi,Lidl und Co. Ich will nicht sagen das diese schlecht sind, es kann ja auch sein das der Popo auch auf Pampers reagiert.

2 Kinder und ich kriege mein 3 Kind und ich kann nur sagen aus Erfahrung nimm die von dm oder Rossmann die eigene Marke ....sind nicht zu teuer und halten auch und es sind oft mehr drinne .... genauso wie die Feuchttücher sensetiv von DM und Rossmann sind nicht zu teuer und sind auch gut ....nicht zu trocken nicht zu nass und stinken nicht ...habe Grade Pampers Feuchttücher hier und ich finde die stinken so dermaßen nach Desinfektionsmittel ....als ob man es einfach pur auf ein Tuch macht und rüber wischt...finde die von DM riechen schön sind weich und wie gesagt meine Favoriten ...

Auch wenn alle schreiben, Babylove von DM, die waren für unsere kleine nicht so gut. Ausschlag bekommen, feuchtes Bett. Pampers ist meiner Meinung nach einfach das beste. Nie Probleme gehabt. Und für sein kind macht man einfach alles. Auch jeden Cent 3x rum drehen und selbst auf was verzichten. Qualität - Quantität

Wir nehmen die von rossman weil die Pampers immer wieder undicht waren kommen mit den babydream echt gut weg. Weitere alternative ist der Windel Lkw google das mal

In den ersten 5Monaten haben wir nur Pampers Premium Protection benutzt! Jetzt sind wir im 9Monat und nutzen am Tage auch Babylove, diese haben aber auch schon mal versagt! Ich muss dazu sagen, es ist sehr sehr abhängig davon was dein Kind an Flüssigkeit zu sich nimmt. Mein Kind trinkt sehr viel und da haben wir festgestellt, das NICHTS besser als Pampers Premium Protection ist! Da wir aber auch das auf das Töpfchen gehen üben, sind uns die Pampers zu schade. Deshalb die Babylove über den Tag und die Pampers über die Nacht.

Stoffwindeln. Muss man zwar waschen, aber von der Ökobilanz unschlagbar gut. Und keine Kackaexplosion bis zum Nacken, Milchstuhl ist nie ausgelaufen!

Wir kombinieren Pampers (oder ähnliches) mit Stoffwindeln. Stoffwindeln sind auf Dauer durchaus günstiger, allerdings in der Erstanschaffung gehen die ziemlich ins Geld.

Ich kann dir auch die Huggies empfehlen. Wir haben die seit der Geburt und auch mehrere getestet (z.B. Pampers, Lilidoo, babylove u.s.w). Der einzige Nachteil ist das die in Deutschland nur von Amazone geliefert werden jedoch im gesamten günstiger sind als pampers und Lilidoo. Ein Tipp noch wir alle hier drehen unseren letztens groschen um das ist kein Problem. So lang es euch und dem kind gut geht ist es egal welche du nimmst.

Bei Pampers anmelden und mit Coupons einkaufen 😂 oder lade dir die App von Rossmann und DM, da gibt es auch immer Coupons drin. Auf Angebote achten, dann lohnt es sich noch mehr. Ansonsten versuchen die Eigenmarken von Rossmann oder DM zu nehmen. Beim großen hatten wir zum Schluss die vom Rossmann oder Edeka, da die am besten gepasst haben und auch viel ausgehalten haben. Ansonsten hab ich bei allen 3 Kindern immer Pampers gekauft.

Teste dich durch und achte darauf was dein Kind verträgt. Nicht jedes Kind kommt mit jeder Windel klar. Meine 2 großen haben Ausschlag bekommen von den billig Windeln und nur Pampers vertragen. Hab beim 3 dann gleich nur Pampers genommen. Könnt ihr nur mal versuchen was euer mäusl verträgt

Als unser sehr klein war, haben wir erstmal nur Pampers genommen. Später haben wir nur noch Nachts die Pampers genutzt und ich bin einmal im Monat zum Windel-LKW gefahren und haben diese über den Tag verteilt genutzt. Kann nicht klagen, selten war mal eine Windel nicht tragbar, aber insgesamt war es deutlich günstiger... www.mobilerwindelshop.de/

Hab 3 Kinder und find pampers sind immer noch die besten Versuch mal mit dem windelmobiel oder groß packung die im Angebot für meine Zwillinge musste ich Ich jeden Euro 5 mal wenden und das Windel mobile musst mal Googel fragen oder nach angeboten im netz gucken

Meldet euch bei pampers an da bekommt man coupons zugeschickt 🙂 Amazon sparabo monatspack muss man aber immer im Auge haben da die Preise hier nicht immer gleich sind... Angebotsblätter durchforsten habe bei Rossmann insgesamt 6 Packungen Windeln gekauft für 10 Euro das Stück und davon 25 Euro gespart dank Coupon für Windeln und 10% coupon von rossmann 🙂 manchmal gibt's auch von pampers 2 kaufen un 1 Packung gratis erhalten

Also generell hat mein Frau da n guten Mix gemacht. Wir hatten ein Pampers sparabo über Amazon, das hat hat ganz gut fubktioniert, und hin und wieder hat man auch die Eigenmarken von DM oder Rossman gekauft. Das wichtigste ist eigentlich zu beobachten ob der kleine Popo die windel verträgt.

#dadMICHAEL Meld dich bei DM-Glückskind an. Am besten einmal Frau, einmal Mann. Da gibts regelmäßig Gutscheine. Sowohl für pampers als auch die babylove-Windeln... Ich glaube, mit den Gutscheinen war anfangs Pampers günstiger, später dann die großen Windeln.

Wir haben nur Pampers, aber wir kaufen die immer bei real im Angebot. Einmal im Monat haben die immer eine Aktion mit Pampers 2x Jumbopack kaufen und dann nur pro Packung 12-14€ zahlen oder 2×Jumbopack kaufen und 3 mitnehmen. Einfach mal drauf achten. Und der Vorrat reicht bei uns mind. 1.5 bis 2 Monate jetzt wo es so warm ist halten sie sogar noch länger da unsere Maus meist nackig ist😉

Selbst schuld, bei pampers bezahlst du den Namen mit, die sind nicht besser als andere. Alle eigenmarken! Aldi sollen von pampers sein, Rossmann, DM, etc pp. Edeka gut und günstig haben sogar in Tests ziemlich gut abgeschnitten

Mit dieser Diskussion kommst du auf keinen grünen Zweig. Die einen schwören auf das, die anderen auf das. Wir haben alles durchprobiert, ganz fürchterlich war Lillydoo, kosten richtig Geld und waren undicht usw. andere schwören darauf... Wir sind dann letztendlich bei Pampers geblieben. Egal welche Marke, probier sie durch, kauf ausschließlich im Angebot (in größeren Mengen geht's auch bei den "teuren" Marken nicht mehr um viel) Alles Gute und immer ne Handbreit Feuchttücher bei der Hand 😏✌

Ja Aldi sind echt super. Nehmen wir seid 2 Jahren für den großen und jetzt für die kleine und finden sie auch besser wie pampers die immer ausgelaufen sind. ☺️ Die feuchttücher sind auch klasse sind günstig und haben einen richtigen verschluss zum zumachen. Aber am einfachsten von jeder Marke mal 1 Packung kaufen und ausprobieren was das Kind auch am besten verträgt oder welche am besten passt

Wir haben von Rossmann babydream windeln. Bin von pampers enttäuscht gewesen weil die sich immer von außen klamm angefühlt haben. Aber von dm die babylove sind auch klasse ( und sie sind günstiger als pampers für die gleiche Qualität finde ich)

Hallo, bin 5 facher papa, und habe nachdem alle kids ausschlag von pampers gekriegt haben, die vom müller geholt. Versuch doch mal eine neue Sorte, wen du nicht zufrieden bist, nim di nägste

Nur noch DM. Rossmann ist zu hart, da wird die kleine wund. Pampers zu teuer und mit Schadstoffen belastet. Lillydoo toll aber mega teuer. Immer wieder dm. Sehr weich. Keine Öle oder sonstige Schadstoffe. Top.

Also ich selbst habe bei dem ersten Kind die Windeln von DM benutzt. Beim zweiten dann die vom Lidl und nun beim Dritten ausschließlich die von Aldi und muss sagen das die von Aldi mit Abstand die Besten sind, ich finde die sogar weitaus besser als die Originalen Pampers. Sie riechen Nicht, nehmen alles schnell auf und sind weitaus günstiger.

Also bei uns waren die billigen Windeln bei Kind 2 und 3 einfach nur Müll 🤔 haben auch einige ausprobiert sind aber dann bei Pampers geblieben... Wir sparen halt woanders aber nicht bei den Kindern.

+ Zeige mehr Kommentare

vor 1 Woche

#dadTHEO hat eine Frage an die Väter:
Hey! Meine Frau hat vor kurzem unseren Sohn zur Welt gebracht und hat die ersten Wochen wirklich viel durchgemacht.
Deshalb würde ich mich gerne mit einem kleinen Geschenk bei ihr bedanken.
Worüber haben sich eure Frauen (gerade nach der Geburt) am meisten gefreut?"
#dadsVOICE
#dadsPROOFED
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

In erster Linie hat sie sich gefreut, dass ich stets für sie da war. Dazu waren es Kleinigkeiten, auf die sie verzichten musste in der Schwangerschaft, wie spezielle Speisen. Und natürlich hab ich unsere Kleine, wenn sie erledigt war genommen und bin mit ihr spazieren gegangen, sodass sie einmal durchatmen konnte. Es sind meiner Meinung nach die kleinen Dinge, die am meisten bringen.

... sag ihr , dass sie die schönste und beste ist. , dass sie einen großartigen job als mutter macht. , verbringe viel zeit mit den beiden. , sei aktiv im haushalt. , sei aktiv wenn’s um dein kind geht. , verschaffe ihr freiräume. , zeig ihr wie wichtig sie für dich ist. diese dinge sind mehr wert als das teuerste geschenk! gruß an theo

Zeit für mich fand ich gut. In Ruhe duschen gehen, Mittagsschlaf, sich einfach an den gedeckten Tisch setzen zu können. Für etwas später, wenn der Zwerg mal einen halben Tag auf Mama verzichten kann: Wellness 😉

Erstmal möchte ich dir sagen KLASSE. Das ist toll wenn ein Mann das einsieht und dementsprechend auf seine Frau eingeht. Ob es da den ultimativen Tip gibt hhmn wohl eher nicht da jede Frau anders ist. Wenn ich von mir ausgehe dann hätte ich gar nix materielles gewollt. Allein zu wissen dass der Mann versteht was man da alles körperlich und hormonell durchmacht die Arbeit die Angst und alles wenn das Bündel Goldigkeit 24/7 hegt und pflegt. Mir hätte schon gereicht wenn mein Mann den kleinen genommen hätte und gesagt hätte ich bin jetzt da geh Mal in aller Ruhe duschen. Und ja ich hätte auch so jederzeit duschen können aber ich finde es ist ein grosser Unterschied ob ich sage Pass Mal auf Mini Mausi auf ich geh duschen oder ob man das Gefühl der Wertschätzung entgegengebracht bekommt. Ich bin meinem Mann ja auch dankbar dass er in dem 1 Jahr allein die Kröten verdienen geht. Dafür bekommt er ne schön gefüllte Brotdose mit. Ich denke im Leben kommt es auf die kleinen Wertschätzungen an statt auf grosse Geschenke.

Erstmal Herzlichen Glückwunsch 😊 also ich habe ihr nichts materielles geschenkt ,sondern ihr meine Zeit gegeben damit sie sich so lange wie möglich ausruhen kann .Hab halt den Haushalt geschmissen und das Würmchen so weit mir möglich versorgt 😊

Mach Nachtschichten ohne drum gebeten zu werden und ohne zu meckern. Sprich Ihre oder deine eltern an ob dir den kleinen mal für 2-3 Stunden nehmen können und Ihr geht alleine essen - windeln wechseln ohne gebeten zu werden. Hört sich einfach an, jedoch kennt meine Frau so viele paare wo es anscheinend nicht selbstverständlich ist das der man alles auch alleine machen kann. Ach und vor allem: wenn du von der Arbeit kommst, hat deine Frau auch 10-12 Stunden gearbeitet. Nicht die “ich bin so fertig” karte spielen - das ist ein 24 stunden Job den Ihr euch teilen müsst damit Sie auch mal entspannen kann 🙂

Zeit für sich 🙂 das beste was es gibt. Schreib ihr einen Zettel an die beste Mama der Welt und leg ihn ihr aufs Bett.schreib du bist stolz wie sie das alles schafft und dankbar dafür und nimmst den Zwerg und gehts spazieren mit ihm. Und schreib dazu das du ihn auch die Tage nochmal abends nimmst damit sie mal rausgehen kann mit Freunden. Und das machst du im Idealfall 1 mal bis 2 mal im Monat. Wie sie das möchte. Glaub mir als frische Mama ist es das was dir am meisten fehlt und was du am meisten brauchst..mal Zeit nur für dich und weg vom Thema baby. Alles gute euch und eine wunderschöne Zeit 🙂

Zeit für mich fand ich super gut. In Ruhe duschen gehen, Mittagsschlaf machen, sich einfach an den gedeckten Tisch setzen zu können. Mein Freund hat mir einfach alles abgenommen der Haushalt war immer fertig,er war auch viel laufen mit der kleinen. Für etwas später, wenn die Zwerge mal einen Tag auf Mama verzichten können shoppen mit den Mäddels 😍 Markus Meyer

Herzlichen Glückwunsch. Das meiste wurde ja schon gesagt. Sei für sie da, schmeiß den Haushalt, lass sie sich mal ausruhen und übernehme das Fläschen geben. Ganz wichtig gönn ihr schlaf. 😉

Ich habe von meinem Mann kein Geschenk bekommen (außer das Kind 😆), aber er hat mich wahnsinnig unterstützt. Zum Beispiel hat er abends, wenn er von der Arbeit kam, gekocht. Er hat mir abends den Kleinen abgenommen, so dass ich schon mal schlafen konnte (unser Großer hatte relativ schnell n Trinkturn abends um 21 h das letzte Mal und dann wieder gegen 2/3 Uhr, hat aber von 21 - 23 h einfach diese unruhige Phase mit viel Weinen gehabt). Am Wochenende hat er sich um den Haushalt gekümmert, was ich in der Woche nicht geschafft habe. Es sind die kleinen Dinge. Materielle Geschenke sind schön (hätte ich mich auch drüber gefreut). Aber so hatte ich definitv mehr davon. Und ein weiterer Vorteil: Unser Sohn war trotz Stillen von Anfang an auch durch Papa super zu beruhigen. Und das ist bis heute (fast 4 Jahre später) immer noch so.

Also ich kann auch als Mama nur sagen: Schlaf!! Nimm ihr das Baby ab, lass sie schlafen... Und sag ihr wie stolz du auf sie bist. Ansonsten nochmal :Schlaf!!!

Meine Ex hat es leider nicht zu schätzen gewusst, was ich für sie getan habe bzw wie ich ihr unser Kind abgenommen habe, damit sie mal auspannen oder schlafen kann usw ...alles andere wurde schon gesagt, solange sie es dir auch dankt...

Also was ich oft gemacht habe war am Wochenende morgens/nach dem ersten stillen(oft auch um 5Uhr) den kleinen geschnappt, gewickelt und dann in Kinderwagen und losgelaufen. Manchmal ging das 4 Stunden gut und irgendwann hat es dann zu schmatzen angefangen. Entweder zeitlich so geplant das ich schon auf dem Rückweg war oder angerufen. Dann könnten wir immernoch entscheiden ob wir alle heim gehen oder ob kurz im Auto gestillt wird und wir dann zusammen noch einen Spaziergang machen. So konnte meine Frau oft am Sa und So länger schlafen und ich hatte Zeit und konnte ja auch kurz beim Bäcker was holen und unterwegs essen und den Anblick des schlafenden Babys genießen. Meine Frau fand das toll

Sag oder schreib ihr einfach wie stolz du auf sie bist, das sie einen tollen Job macht, die Geburt wahnsinnig gut gemeistert hat, und sie dir ein wunderschönes Baby geschenkt hat. Mehr brauch es eigentl nicht

Mein Partner hat so wie auch schon vorher alles im Haushalt erledigt und gekocht. Wobei mir das nicht so wichtig war. Am meisten möchte ich es, wenn er ganz viel mit uns gekuschelt hat ♥️ ♥️♥️diese Zeit geht so schnell vorbei! Ach ja und ab und zu eine Massage war wie Himmel auf Erden.♥️♥️ Und er hat mir die Lebensmittel gebracht/zubereitet auf die ich in der SWS verzichten musste 😋😍

Trag sie auf Händen und erfüll ihr jeden Wunsch bevor sie ihn aussprechen kann. Vor allem nach der Geburt sind die Hormone noch durcheinander, du brauchst Geduld und zwar alles was du auftreiben kannst

Ich freu mich, wenn mein Mann an seinem freien Tag mal nachts aufsteht und ich durch schlafen kann. Bzw wenn er Zuhause ist, dass ich mich mittags mal 2 Stunden hinlegen kann.

Wenn sie nicht stillt dann steh du mal nachts auf und Futter den kleinen. Das macht mein Mann mindestens einmal die Woche und es bringt mir so viel. Unterstütze sie im Alltag, lass sie mal ausschlafen und wenn sie soweit ist das sie den Kleinen auch mal länger bei dir lassen mag dann schenk ihr doch ein Wellness Tag.

Bei uns gibt es extra Massagen für Frauen nach einer Schwangerschaft. Sind spezielle ausgebildet für die schmerzenden Stellen im Rücken, Steiß, Ischias etc. Mal wieder entspannen und etwas Zeit für sich sind bestimmt nicht verkehrt und du hast auch mal etwas Zeit mit dem Kleinen alleine.

Hab meiner Frau einen Jaguar gekauft. Also nicht das Auto, sondern das Tier. Jetzt hat sie immer was zu kuscheln wenn der Kleine mal schläft. Hatte auch mal über einen Löwen nachgedacht wegen der flauschigen Mähne. Dann ist mir aber eingefallen, dass Löwen ja Rudeltiere sind. Und für mehr als einen Löwen haben wir einfach keinen Platz. Mal ganz davon abgesehen was die an Fressen verschlingen. Da gehen gut und gerne zwei Zebras die Woche dadurch. Viel zu teuer. Leider war das ganze echt ein Reinfall. Immer wenn ich meiner Frau jetzt mal näher kommen will, fange ich schrecklich an zu niesen und mir tränen die Augen. Katzenhaarallergie. Immerhin ist meine Frau glücklich. Völlig zerkratzt, aber glücklich.

Meine Erfahrung nach ist es immer sehr wichtig die Frau immer wenn man kann zu entlasten, Es sind die Kleinigkeiten, Zeit und Raum für sich geben, wenn deine Frau sich für einen Zeitraum vom Baby lösen kann, ein Nachmittag oder einen Abend, Kannst du ihr das mal gönnen, Vlt gemeinsam ausgehen oder ein verwöhnbad für sie einlassen, vorausgesetzt sie kann sich entspannen und mal loslassen.

Das schönste Geschenk ist kinderfreie Zeit gerade am Anfang wo Mama quasi 24/7 zur Verfügung stehen muss. Mal ne Stunde raus vielleicht kannst du das ja auch mit einem Massagegutschein o.ä. verbinden. Mein Mann hat mich immer zur Maniküre geschickt...

Trost spenden, da sein, helfen, mit anpacken, das Kind nehmen und beschäftigen oder mit ihm spazieren gehen, ein einfaches Blümchen, Speisen auf die sie verzichtet hat, Mut zu sprechen oder einfach zu hören, ich denke es zählen Kleinigkeiten mehr als einmal im Jahr ein dickes Geschenk und zeigen ihr dass man das zusammen durchsteht und anpackt.

Für meine Frau war ein Mettbrötchen das beste Geschenk nach der Entbindung. 😉 In der Zeit danach einfach viel übernehmen, Haushalt, Einkäufe, etc. und das Kind vor allem mitnehmen. So hat sie Ruhe selbst auch zu entspannen

Gekochtes Essen. in der ersten Zeit hat mein Mann mir unter anderem nachts ein geschmiertes Brot und eine Süßigkeit ans Bett gestellt. Da konnte ich beim stillen noch was essen. Ansonsten Zeit für sich haben aber auch als family.

+ Zeige mehr Kommentare

vor 1 Woche

#ARMIN sucht ein sinnvolles Geschenk für die Geburt seines Neffen:
"Liebe Dads, ich bin zwar selbst (noch) kein Papa, aber mein Bruder wirds in Kürze und ich suche noch ein sinnvolles Geschenk dafür. Worüber habt ihr euch am meisten gefreut?
Danke schonmal für euren Rat! Euer Armin"
#dadsVOICE
#dadsPROOFED
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Zeit. Schenk ihm Zeit. Am besten regelmäßig, ein Mal die Woche oder so, in der du für den Nachwuchs da bist und dein Bruder was anderes machen und den Kopf frei bekommen kann.

Gutscheine für Lieferservice. Niemand hat lust kurz nach der Geburt zu kochen.

Ganz ehrlich... das beste Geschenk waren 1 Jahr Pampers... 🤷‍♀️ Meine Eltern haben uns ein Jahr die Pampers bezahlt. Fand ich total klasse. Ich hab die gekauft (auch im Angebot) und Mama hat mir das Geld wieder gegeben.

Ein "Mäuse"Konto auf den Namen des Babys. Jeden Monat was einzahlen und wenn es nur 10€ sind. Das läppert sich. Wenn Omas und Opas auch noch einzahlen, hat das Kind später einen guten Grundstock.

Tatsächlich ist es Zeit in den ersten Wochen. Vielleicht eine Putzfrau die 2 oder 3mal die erste Woche nach dem Rechten seit oder eine Woche lang das Mittagessen. Mein größtes Geschenk war meine Schwägerin die beim ersten Kind bei uns übernachtete und mir alles gezeigt hat, beim Stillen half und einfach da war. Also nach der Geburt ist Unterstützung in jeglicher Form die größte Hilfe. Ein Gutscheinblock für 20mal Babysitten ist sicher auch gerne gesehen 😂

Zeit, Hilfe und warmes Essen. Babysitten auch wenn das Baby "nur" schläft ist aufpassen super, für warmes Essen werden sie anfangs keine Gedanken und vorallem Nerven haben. Windeltorten naja wenn sie viele in kleiner Größe haben und es ein großes Baby wird, bleiben viele übrig.

Hallo mein lieber, schau mal hier bei FB unter Königskinder die Geschenkemanufaktur by Melanie Seifert. Ich erstelle dir gern alles nach deinem Wunsch. Vielleicht wirst du fündig. Lg

Bereite das Essen für die Mama und dem Vater vor, vielleicht kannst du ja Kleinigkeiten wie einkaufen oder so erledigen. Dann können sie sich ganz auf das Neugeborene einlassen 🙂

Ich war total froh, dass mein Bruder für uns einkaufen war! Es gibt nichts besseres als Geschenk, als unter die Arme zu greifen. Achja. Und Essen. 😉

Windeln, essen, Klamotten und den Eltern kannst du Onkel-neffe Zeit schenken.spazieren gehen mit dem zwerg z.b...da habt ihr alle was von 🙂 💖

Ich hab eine Erste Hilfe Box fürs Baby bekommen. Fand ich mega gut, gerade weil es von einer Mama kam die genau wusste was man da so braucht.

Hilfe im Haushalt, kochen, essen bringen, Lieferservice Gutschein. Alltägliche Sachen am besten. Bloß keine Baby Kleidung oder Kuscheltiere. Wir ertrinken in Kuscheltieren und der kurze schaut kaum danach

haengemattenshop.com/lazy-cayo-grande-organic-cotton.htmlDa hat der kleine sein ganzes Leben was von. Ist auch super für die Eltern zum entspannen. Prima einschlafhilfe und auch zum stillen bzw flasche futtern prima geeignet. Wir haben in Kinderzimmer und Wohnzimmer haken dafür in die Decke geschraubt. Einfach toll für alle

Ist er Fussballfan? Kauf nen Babystrampler oder so von seinem Verein 😎 Gutscheine von dm etc kann man auch immer gebrauchen 😁

Gutscheine vom dm für Windel feuchttücher brei usw. nicht sonderlich persönlich aber sinnvoll

Also falls ich als Mama auch kommentieren darf 😅 klingt doof, aber frischgebackene Eltern kannst du am besten mit einer warmen Mahlzeit beschenken. Sie werden dir sehr dankbar sein 😉

Schenk ihm nen Erste Hilfe Kurs für Babys und Kleinkinder. Und mach ihn dabei gleich selbst mit. Wäre ein sinnvolles Geschenk.

Tolle persönliche Geschenke gibts auch bei uns! 😉 Kein 0815 & voller Liebe gemacht! 🙂

Pamperstorten kommen immer gut an 🙂 dazu noch Gutschein oder so für ein baby Geschäft zb. Und fertig 🙂

Nimm ihnen arbeit ab, kochen, kuchen backen, diverse hausarbeiten bzw biete ihnen deine hilfe an

Gutschein für Windeln,Kleidung oder eine ergonomische Babytrage. Die hat uns sehr viel geholfen

Holzmond mit Name, Geburtdatum, Gewicht. Fanden wir sehr schön. Hab leider keinen Link.

Messer , kaputtes Glas und kaputte Steckdosen sind immer ein gutes Geschenk 😂😂😂😂

Einen myhummy ist ein super toller Begleiter hilft prima zum einschlafen und zur Beruhigung 👌😁

Drogeriegutschein, selber gemachtes Essen zum Einfrieren evtl. Unterstützung im Haushalt/einkaufen etc 😏

+ Zeige mehr Kommentare

vor 1 Woche

#dadFABIAN sucht Rat von den erfahrenen Papas unter euch:
"Hi Leute! Wir sind im 5. Monat schwanger. Langsam kommt der Zeitpunkt, wo wir uns über unsere "Baby-Erstausstattung" Gedanken machen müssen.
Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir da Tipps geben könntet. Was war sinnvoll, was war eher überflüssig?
Danke euch allen!"
#dadsVOICE
#dadsPROOFED
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Das allerwichtigste ist eine hochwertige Thermoskanne um schon fertig temperiertes Wasser zu haben. Wenn die kleinen Hunger haben muss es schnell gehen. Wenn nicht, kann’s oftmals etwas laut werden. 😂😂😂

Sieh es mal so: Sinnvoll ist alles wovon ihr überzeugt seid, dass es euch im Alltag helfen wird. Bei dem einen sind das mehr Sachen, bei dem anderen eben weniger. Wir hatten beispielsweise relativ viel, und haben auch eigentlich alles genutzt oder nutzen es noch... Wenn ihr durch die Geschäfte schlendert, dann könnt ihr einen guten Eindruck bekommen von dem was es gibt und was für euch nützlich wirkt. ✌️

Alles was den Alltag für euch als Eltern einfacher macht macht schon Sinn denke ich.Diverse Situationen muß man aber abwarten. Wird gestillt ja/Nein. Flaschenwärmer oder Cooltwister können hilfreich sein. Oder aber total überflüssig. Einen Dampfsterilisator zb braucht man auch nicht unbedingt. Nen Topf kochendes Wasser tut's da auch. Unmengen an Spielzeug ist zwar ne nette Geste, interessiert so nen Zwerg aber meist nicht sonderlich. Am Ende sind irgendwelche Alltagsgegenstände viel interessanter. Jeder will das beste für sein Kind aber das muß nicht heißen das man Unmengen an Geld ausgeben muß. Man darf sich von der "Babyartikelindustrie" nicht verrückt machen lassen. Und am Ende braucht das Kind gerade am Anfang nur einen geeigneten Schlafplatz was zu Futtern und viel Liebe. Pampers und ein paar Pflegeutensilien schaden natürlich auch nicht. 😉 Man macht sich da viel zu verrückt denke ich. Ich sprech aus Erfahrung . Alles gute für die Zukunft.✌

Sinnvoll war Kinderwagen (haben wir gebraucht gekauft), Wickelkommode (am besten mit Schubladen... dann kann man da auch super die Kinderkleidubg direkt mit aufbewahren) und Babybett (kein Beistellbett... n ganz normales). Das stand bei uns mit im Schlafzimmer. Ansonsten ausreichend Mulltücher (die kann man später auch hervorragend als großes Lätzchen weiter nutzen). Babytrage / Tragetuch haben wir erst geholt, als das Kind da war um zu gucken, was zu ihm und uns passt. Sterilisator für die Mikrowelle ist praktisch.

Geh es erstmal entspannt an. Das meiste werdet ihr warscheinlich eh Geschenkt bekommen. Ansonsten Windeln, Flaschen, Erste Anziehsachen (werden eh zu gross oder zu klein sein) und ein MaxiCosi zum abholen ausm Krankenhaus. Alles was danach kommt, kommt aufs Kind an. Bei uns war die Federwiege Gold wert, aber das muss nicht auch bei deinem Kind so sein. Wie viele hier schon schreiben, kauf gebraucht und günstig, verkauf was Ihr/das Kind nicht mehr braucht.

Sinnvoll ist es nicht alles neu zu kaufen. Es gibt sehr viele gute gebrauchte Sachen. Kleidung Kinderwagen etc. Das geht alles schnell ins Geld. Lässt euch auch wenn ihr Geschenke bekommen solltet Windeln suchenken

Alles was dir den Alltag erleichtert und hilfreich ist. Schau dich mal genau in deiner Bude um, und check mal so den Tag mit einem Baby. Da fällt Arbeit an, kommen viele neue Aufgaben. Mal abgesehen von der Grundausstattung die man so kauft. Gibs noch ein paar coole Sachen für dich und die kleinen die euch helfen die erste Zeit gut zu überstehen.

Einen Wäschtrockner. Ausreichend Spucktücher/Mullwindeln. Ein Tragetuch Ansonsten viel gebraucht kaufen...die Sachen werden nur so kurz gebraucht. Gute Thermosflasche fand ich sinnvoll und einen Wasserkocher mit Temperaturfunktion. Ein gutes Stillkissen...auch wenn man nicht stillt...echt multifunktional einsetzbar. Schöne Geschenke zur Geburt finde ich eine trageberatung und eine stoffwindelberatung. Alles Gute für euch

Guten Kinderwagen, eine Wickelauflage für die Kommode statt einem Wickeltisch reicht, gitterbettchen mit Matratze und Evtl Nestchen für das Bett. Paar Stoffwindeln und paar Klamotten. Fläschchen und Schnuller. Mehr braucht ihr für die ersten Wochen nicht.

Beistellbett, einen guten Kinderwagen (Babywanne und Sportsitz), einen guten Maxicosi, Sterilisator, Flaschen, Reinigungsbürste ( nur für die Flaschen nutzen), Schnuller (empfehle Kirschsauger aus der Apotheke, kosten auch viel weniger als Normale), Spucktücher, Schlafsäcke (alvi oder aldi sind super), Wickeltisch mit Platz zum stellen, Babywippe (ich fand die Babybjörn super), Laufstall (höhenverstellbar), Klamotten ab Gr. 56, Pflegeprodukte zB weleda calendula Reihe, Babywanne (falls ihr keine Badewanne habt), je nach Jahreszeit: dicker Wintersack für Maxicosi und Kinderwagen zb von Odenwälder (bekommt ihr günstig gebraucht) Fand ich unnötig: Windeleimer (stinken genau wie normale), Klamotten Gr. 50 (tragt ihr wenn überhaupt 1 bis 2 mal) , Cooltwister, Flaschenwärmer 🤗

Einen Wasserkocher wo man die Temperatur einstellen kann, Maxi Cosi sowieso und als Nachfolger würde ich ein Reboarder empfehlen, wo das Kind weiter rückwärts mitfährt. Ich empfehle ein Babyphone mit Kamera für die Eltern, damit man nicht für jeden Piep sofort aufstehen muss und gucken geht. Das Kind so schnell wie möglich am eigenen Zimmer gewöhnen, so bleibt mehr Zweisamkeit für Mann und Frau.

Überflüssig oder nicht muss jeder selbst entscheiden. Ich kann nur sagen, was ich bei meinem Sohn hatte und bei meiner Tochter drauf verzichtet hab. Bei meinem Sohn hatte ich zb auch einen Sterilisatior für die Mikro. Hatte ich bei meiner Tochter schon nicht mehr. Mikrowellenschüssel mit Deckel mit nem bisschen Wasser für 5 min in die Mikro hat den gleichen Effekt. Sterilisation durch den Wasserdampf. Wenn deine Frau stillen will, würde ich noch gar keine Flaschen kaufen. Habe ich nie gemacht. Sollte das stillen im Krankenhaus nicht klappen, kann man immer noch Flaschen kaufen während sie im Krankenhaus liegt. Auch hatte ich bei meinem Sohn einen babykostwärmer den ich nie benutzt hab und bei meiner Tochter direkt drauf verzichtet hab. Sinnvoll ist definitiv eine Baby Wippe die man von Anfang an nutzen kann, also in flacher liegeposition zu stellen ist. Hatte ich bei beiden Kindern. Bei meinem Sohn hatte ich auch zb nie eine wickeltasche. Die paar Sachen die ich für ihn mitgenommen hab, haben immer irgendwo rein gepasst. Bei meiner Tochter schleppe ich irgendwie mehr mit mir rum und hab mir dann doch eine schöne gekauft. Die Liste geht ewig so weiter.

Han die Erfahrung gemacht. Dass der kleine Windeln, essen und seine Eltern braucht mehr nicht. Der Rest das siehst du dann wenn's soweit ist. Was du brauchst. Musst dann halt kaufen. Weil wir haben so viel geholt und im Endeffekt ists genauso rausgekommen...Deshalb holen wir mittlerweile Sachen wenn wir echt sehen dass wir sie brauchen ansonsten steht rum bis du es aufm Dachboden einlagern. ....

Was man braucht: Die ersten Kleider Größen von allem, zb Bodys 6 Stück. Somit immer was zum wechseln, da anfangs öfters mal was ausläuft oder voll gespuckt wird.. Viel Ruhe, viel kuscheln. Windeln und Wickel Utensilien und einen angenehmen Platz zum wickeln mit einem einer daneben. Einen autositz. Ein hüpfball (kann man mit Baby auf dem Arm super nutzen um es zu beruhigen, falls es das mag) Ein angenehmes Nachtlicht Kirschkernkissen, hilft manchen Babys bei Bauchweh Bäuchlein Öl Baby Badewanne und Einsatz dafür Eine Stillberaterin!!! Wenn man stillen möchte ! Hebammen haben leider keine Ausbildung zur stillberaterin und meistens keine Ahnung. Was man nicht braucht: Schnuller oder künstliche Sauger wenn man stillt Sterilisatior und Fläschchen etc Neuer Kinderwagen (falls das Baby den garnicht mag war das Geld umsonst ausgegeben) Kinderzimmer ...was für uns Sinn gemacht hat waren außerdem eine Baby Wippe, damit konnte Mama dann auch mal was essen, durch atmen oder schnell duschen etc. Tragetuch und einen stubenwagen den man zb mit ins Wohnzimmer nehmen konnte, wenn man da gegessen hat oder so.. Geschlafen hat unser Baby noch nie in einem eigenen Bett, die ersten Monate nur auf uns drauf, somit gut dass wir kein teures neues Baby Bett gekauft haben sondern nur ein stubenwagen 😁

für später wenn s ans krabbeln geht definitiv Schranksicherungen nen guten Pürierstab und Eiswürfelförmchen. so kann man super essen vorbereiten für ein paar Tage und portioniert weg frieren und spart sich viele Gläschen

Amazon WindelAbo, Beaba Fläschchen Zubereiter hast in 30 Sekunden die richtige Temperatur fürs Fläschchen vor allem Nachts ne grosse Hilfe, das sind die beiden Dinge die ich beim 2. auf jeden Fall wieder machen würde...

Bei uns im vorbereitungskurs haben die auch alles neu gekauft und gleichzeitig gemeckert das alles so teuer ist. Wir haben unsere kinderzimmer einrichtung gebraucht gekauft. Das würde ich auch wieder machen.

Wie schon erwähnt worden ist nicht alles neu kaufen. Kinderwagen maxi cosi fürs Auto kann man auch gebraucht nehmen. Spart viel Geld. Ansonsten das was ihr denkt was wichtig ist.

wir sind im 8. Monat. wir haben uns sehr viel rat und tipps von bekannten geholt.😊 aber letztendlich haben wir uns dann die sachen gekauft die wir für sinnvoll gehalten haben. haben sehr viel gebraucht gekauft weil alles sehr teuer ist wenn man es sich neu holt und das meiste eh nicht lange gebraucht wird😉

Haben einen Wasserkocher mit Gradanzeige. Total klasse das Teil. Auch recht preiswert. So hat unser kleiner immer die selbe Temperatur in der Flasche

Wenn man stillen will ist ein Beistellbett wirklich praktisch. Nachts einfach Baby ran ziehen, Milch tanken und dabei wieder einschlafen. Macht das Leben wirklich leichter.

Mein Tip wäre, nicht alles neu kaufen zb. Kinderwagen, Autositz Klamotten die das Baby nicht direkt auf der haut trägt. Die kleinen wachsen da so unwahrscheinlich schnell raus.

Ein Tragetuch ist eine super Anschaffung. Da eure Maus auch im Winter kommt, ist es auch nicht für beide zu warm. Ich fand's super alle Wege nutzen zu können und nicht bei jeder Treppe kapitulieren zu müssen.

Maxi Cosi (zum Heimfahren), Fußsack od. Decke und Häubchen. Wichtig waren bei uns Socken, da der Strampler immer zu lange war 😂

Ich würde mir kein Kinderwagen mehr kaufen. Eher ein Allrounder ( Kombination aus Sullky und Kinderwagen ) wo man die Schale abnehmen kann und den man zusammenklappen kann

+ Zeige mehr Kommentare

vor 1 Woche

Ein #dad hat eine Frage:

Meine Frau und ich haben uns getrennt. Bin wegen der Arbeit viel beruflich unterwegs. Jetzt zu meiner Frage:
Werden Zulagen für Übernachtung, Verpflegung und Überstunden bei der Unterhaltsberechnung mit eingerechnet. Mein Lohn schwankt sehr stark je nachdem wie viel ich unterwegs war.
Mein Arbeitgeber meint die Zulagen seien für mich und dürfen nicht berücksichtigt werden. Meine Frau allerdings sagt mir würden lediglich 1200€ selbstbehalt bleiben und mehr nicht.
Hat jemand Erfahrung damit.
#dadsVOICE
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Kann mir mal einer von Euch sagen, warum viele Frauen nur noch auf die Ausbeutung ihrer Ex Männer aus sind? Kann man sich nicht vernünftig einigen? Man war doch mal wegen Gefühlen zusammen. Immer dieser Zirkus um das Geld.

Es werden laut Düsseldorfer Tabelle 30% von den sogenannten VMA's angerechnet, wobei der Durchschnitt der letzten 12 Monate herangezogen wird. Die Düsseldorfer Tabelle ist keine Rechtsgrundlage, lediglich eine Richtlinie, somit können Anwälte, Gerichte, etc. bis zu 50% von den VMA's heranziehen... Gerichte sind allerdings immer darauf erpicht das der Unterhalt laut Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle zu 100% beglichen werden kann....ist dein Einkommen zu gering wirst du dazu angehalten entweder 100% der jeweiligen Alterstufe zu begleichen oder 40 Bewerbungen pro Monat europaweit nachzuweisen bis du das Einkommen von min Selbstbehalt (ca. 1150€+100% Unterhalt der jeweiligen Altersstufe) nachweisen kannst.... Bei mir haben die Gerichte sogar 2 Jahre rückwirkend den Unterhalt auf 100% festgelegt, obwohl ich damals nicht das Einkommen dazu hatte....es wurde sogar meine Vita gecheckt ob ich im Stande bin einen Job zu bekleiden der mehr als den Mindestunterhalt abdeckt.... Und wenn das Gericht festlegt, dass man dazu in der Lage ist, dann sagen sie dir, dass du deinen zu gering bezahlten Job aufgeben musst um besser zu verdienen oder deinen Chef nach einer mehr als üppigen Gehalts-/Lohnerhöhung fragen musst....rückwirkend versteht sich.... Das ist deutsche Rechtssprechung....dagegen kann man zwar weiter klagen, jedoch ist das Geldverschwendung.... Hab ich alles durch Und ich habe immer Unterhalt gezahlt...jedoch für meine EX zu wenig.... Das Spiel geht immer wieder von vorn los sobald entweder 2 Jahre rum sind (Unterhaltsempfänger dürfen alle 2 Jahre die Lohnnachweise anfordern zur erneuten Prüfung ob noch mehr Unterhalt für sie drin ist) oder wenn es die jährliche Erhöhung der Düsseldorfer Tabelle gibt.... Das ganze zieht sich dann entweder bis zum Abschluss der 1. Ausbildung des Kindes oder max bis zum 25. Geburtstag des Kindes....je nachdem was zuerst kommt.... Ich spreche aus Erfahrung.... 😉

Ich finde es immer wieder krass wie Eltern sich um das Kind streiten wenn es ums Geld geht. Egal ob ich mich von meiner Frau trennen würde oder nicht. Meinem eigen Fleisch und Blut darf es an nichts fehlen. Anscheinend sind in manchen Familien das Geld mehr wert als die eigene Familie. Und das soll jetzt kein Vorwurf sein.

Hallo, es wird nur dein Grundgehalt ohne Zulagen, Überstunden, Diäten, etc. als Berechnungsgrundlage genommen. Ich wünsche dir viel Glück und Geduld.😢

Wenn es stark schwankt wird dein letzter Steuerbescheid herangezogen und dein durchschnittliches Gehalt festgelegt. Dazu zählen jegliche Einnahmen! Auf jeden Fall tut es weh! Kinder = Kindesunterhalt, siehe Düsseldorfer Tab. - 50% Kindergeld. Deine Frau bekommt auch etwas sofern ihr verheiratet seid, aber man kann sie zwingen selbst auch Arbeiten zu gehen ... liegt auch hierin begründet, wie lang die Beziehung ging ... nix ohne Fam.anwalt machen, sonst zerquetscht die rachsüchtige Dich komplett. Deine Eier hat sie schon 😂

kannst nur auf einem verdammt guten Anwalt hoffen, der das beste draus machen kann. Laut Gesetz bist du dazu verpflichtet. Hast du Kinder? Wenn ja, dann hast du kaum Chancen, spreche aus Erfahrung, man kann nur das Beste rausholen, sprich mit einer nicht zu hohen Unterhaltszahlung. Wenn ihr keine Kinder habt, dann ist es einfacher die Sache zu gewinnen, da meine Ex auch Unterhalt für sich verlangt hat und ich per Gerichtsverfahren das ganze gewonnen habe. Ich arbeite auf Provi und Zulagen wie du, laut Gesetz ist es auch schei* egal, solange du Vollzeit beschäftigt bist, so musst du dann auch blechen. Die rechnen den Druchschnittsgehalt aus. Ansonsten PN👍🏽

.... Nein Hier wurde alles schon gesagt.. Besonders von Niko Greff und Christopher Krollmann ist wichtig und richtig. Beide Kommentare zusammen gelegt, beantwortet deine Frage explizit auf den Punkt.

Grundsätzlich gilt, Du bist für den Lebensunterhalt deines Kindes verantwortlich. Eine Richtlinie für Unterhaltsregeln zeigt die Düsseldorfer Tabelle. Ich schätze, sobald es ums Eingemachte geht, wird aus den letzten 12 Monaten ein Mittelwert berechnet. Und das dann jedes Jahr aufs Neue. Am besten nimmst Du Dir einen guten Fachanwalt für Familienrecht, wenn sie bereits so anfängt. Ihr Lebensunterhalt wird je nach Eheschließungsregel ( Zugewinngemeinschaft oder Gütertrennung) kaum deine Sorge sein.

Es gibt 2 Arten von Unterhalt und auch 2 verschiedene Rechnenwege dafür. Zum 1. Kindesunterhalt richtet sich nach der jeweils gültigen Düsseldorfer Tabelle (man beachte die Tabelle ist Standmäßig für 2 Unterhaltsplichtige Kinder ausgelegt, hat man nur 1 Kind rutsch man eine Stufe nach oben, hat man 3 oder mehr Kinder eine nach Unten), Kindesunterhalt geht vor Ehegattenunterhalt. Es wird abgezogen vom Nettogehalt: 5% Berufsbedingte Aufwendungen max. 150€ wenn es mehr werden muss es nachgewiesen werden, Fahrten Arbeitsplatz 0,30€ je KM hin und zurück, Eine Risikolebensversicherung die zahlt wen dir etwas passieren sollte, Altersvorsorge (Riesterrente) max. 4 % vom Bruttoeinkommen in der Höhe begrenzt durch die Beitragsbemessungsgrenze, Ehebedingte Schulden z. B. einen Kredit den du ausgenommen hast um ein Auto zu kaufen oder um das Haus abzuzahlen, wichtig ist dabei das die Kindesmutter im Haus wohnt oder das Auto verwendet. 2. Beim Ehegattenunterhalt wird abgezogen 5 % Berufsbedingte Aufwendungen, Kindesunterhalt, Riesterrente, Kredit wie beim Kindesunterhalt, 5 % Erwerbstätigenbonus, Fahrten zur Arbeit Hin und Züruck 0,30€ Wohnt die Frau mit den Kindern im gemeinsamen Haus, wird Ihr als Einkommen ein fiktiver Wohnwert angerechnet.

Bei mir waren es sogar nur 1080€ Selbstbehalt... Konnten uns aber glücklicher Weise dem Kind zu Liebe nach einiger Zeit auch ohne Jugendamt einigen. Drück dir die Daumen das euer Verhältnis auf eine vernünftige Ebene kommt... Braucht aber sicherlich etwas Zeit bis die Wogen geglättet sind.

Es ist nicht ganz richtig dass dir nur 1200euro selbstbehalt bleiben. So lange du den kindesunterhalt sowie trenningsunterhamt zahlen kannst gehört der Rest dir. Verdienst du natürlich nicht genug bleiben dir auf jeden Fall die 1200

Ich müsste sogar bezahlen , obwohl ich mit meiner Freundin zusammen bin , nur auf Grund des Wohnungsmarktes nicjt zusammen wohne 🤷‍♂️ Laut AA , da meine Freundin Unterstützung vom Jobcenter bekommt , muss ich mich bei jeder Veränderung offen legen , Unterhalt für beide Kinder insgesamt Knapp 500€ plus Kindergarten die Hälfte ... Gott sei dank verzichtet meine Freundin darauf , das soll jetzt aber nicht heißen das meine Kinder nichts bekommen . Ich hab es einfach nicjt eingesehen , knapp 600€ aufs Konto meiner Freundin zu bezahlen , obwohl sie echt viel vom Amt bekommt , und ich dann kaum was zum Leben habe ... Deutschland kann echt ein arschloch für Väter sein. :..

Soweit ich weis wird der ubterhalt berechnet wieviel du einnahmen hast bei einem bekannten wurde trinkgeld mit angerechnet. Aber lass es dir mal durch nen anwalt berechnen

1200 steht dir frei. Du kannst kredite und Fahrtkosten zum Arbeitsplatz anrechnen lassen. Rest wird zur Unterhaltszahlung genutzt. Alles was zum netto Gehalt dazu zählt wird verwendet.

Ich war auch 2Jahrd im Außendienst tätig! Habe ich aufgegeben weil es mir wichtig ist Aktiv an der Erziehung meiner Kinder Teil zu haben. Habe gekämpft und gewonnen habe meine Kinder jedes Wochenende! Mit dem Richtigen Modell klappt alles, muss nur kontinuierlich sein !

Zulagen, wie Diäten, Nächtigungsgeld usw...dürfen nicht berechnet werden. Die dienen ja zu Deiner Verpflegung wenn Du auswärts bist. Überstunden werden sowohl einberechnet.

Hallo, das ist wie in einer Insolvenz. Diese zulagen von über Stunden sowie Wochenende oder Feiertags Zuschläge dürfen NICHT mit eingerechnet werden. Wenn du noch weitere Fragen hast, Kannst du mich gerne anschreiben. Lg

Nimm dir einen vernünftigen Anwalt, lass das prüfen und gehe dann mit ihm in den Vergleich. Auslagen Nein, Überstunden ja, soweit Prognostizierbar (gibt's das Wort?)...

Blöde Votze - Entschuldigung 😡 Über sowas wissen sie gleich alle sofort Bescheid. Hauptsache schön den Vater ausgenommen wie eine Weihnachtsgans - und die Kinder sehen so gut wie nichts davon. Ehrlich gemeinter Tipp, ich hab den Käse selbst hinter mir: Geh zu einem guten Anwalt, der holt alles rechtliche für dich raus in dieser Hinsicht. Was das anbelangt kannst du einem Anwalt am meisten vertrauen.

Zahlste 100% von der 1. Stufe mindestens wenn dein einzigstes Kind ist. Ist ja nicht für die Frau das Geld sondern für dein Kind. Das Kind kostet wesentlich mehr wie 200-300€ wenn es jeden Tag bei dir ist. Nicht ans Geld sondern ans Kind denken.

Is leider so😉die Frau kassiert dann die Mindestsicherung,Alimente,Kindebeihilfe,geht geringfügig arbeiten und meldet den neuen nicht an damit sie einen Mietzuschuß auch noch bekommt.kenne einige wo es so ist.

... ja, so ist es leider. Kommt natürlich immer darauf an, was du verdienst und ob überhaupt Kinder vorhanden sind. Das stand dort nicht. Also bleibt der Ehegattenunterhalt. Näheres sollte ein Anwalt qualifiziert beantworten können.

Die Macht der Frau ist schon im alten Testament beschrieben. Paradies , Apfel....ihr wisst doch noch. Im Mittelalter wurden die ganz bösen noch verbrannt ( back to the roots?) , heute bekommen diese Frauen Kinder von Männern die sie nicht oder nicht mehr lieben um Geld zu kassieren und um Druck auszuüben. Die Kinder sind diesen unterprivilegierten Frauen meist egal, und das merkt man schon daran ob der andere Teil vom Lebensunterhalt vom Staat kommt oder vom neuen Lebensabschnittsgefährten. Das Geheule :" ich kümmere mich auch ums Kind, das kostet" ist meist ein billiger Vorwand um ja nicht arbeiten zu gehen und sich ums Kind zu kümmern. Was du einer Frau an Geld wert bist, siehst du meist erst nach der Trennung, vorher redet man sich ein, dass der Euro sowieso nur noch 50 Cent wert ist, was auch nicht stimmt, weil der Staat schon 47% nimmt, und dann erst die Frau ( Oder Ex). Nimm dir nen Anwalt, lass den Unterhalt berechnen und sie wird sehen was sie bekommt. Im Regelfall geht dann die Scheidung über den Rücken deiner Kinder, so läuft das zu 75% auf der Welt.

LOGIK DER FRAU. DU BIST NIE ZUHAUSE, DU ARBEITEST VIEL ZU VIEL UND ICH MUSS ALLES ALLEINE MACHEN, WENN ES SO WEITER GEHT VERLASSE ICH DICH... MANN KÜNDIGT DEN JOB UM FÜR DIE FAMILIE MEHR DA ZU SEIN. FRAU SAGT: ICH WILL DIE SCHEIDUNG ,DU SORGST NICHT FÜR DIE FAMILIE

Geh zum Rechtsanwalt. Und Vorsicht beim Jugendamt. Die haben bei uns in Österreich keine rechtliche Bindung, Ausser du unterschreibst. Besser übers Gericht/Anwalt laufen lassen.

+ Zeige mehr Kommentare

vor 1 Woche

Ein #dad hat sich gemeldet und will von euch wissen:
Ich bräuchte mal euer Rudelwissen.....
Meine Ex-Frau und ich sind nach 5 Jahren Beziehung auseinander. Sie ist der Meinung, dass bei ihr keine Gefühle mehr sind und es nicht mehr funktioniert. Allerdings möchte sie das wir weiterhin befreundet sind und uns normal treffen...

Wie verhalte ich mich? Für mich kam die Trennung aus dem Nichts, doch sie wirkt so als ob sie schon lange mit allem abgeschlossen hat.
#dadsVOICE
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Vergiss es 😂 das wird nur zu hitzigen Diskussionen führen und mehr weh tun als alles andere. Spätestens wenn sie nen anderen hat biste eh abgeschrieben.

Habt Ihr Kinder? Falls nein, vergiss es! Von dem ganzen befreundet bleiben halte ich nichts. Außer es sind Kinder dabei, dann solltet ihr an einem vernünftigen neutralen Umgang interessiert sein!

Ich fühle mit dir. Seit vier Wochen ist das bei uns auch der Fall, aber wichtig ist, dass wir alle liebevoll miteinander umgehen, wenn unser Kind im Beisein ist. Meine hat sich auch von mir getrennt und ich fiel von allen Wolken. Nun such ich mir eine Wohnung in der Nähe und bin stets parat, wenn mich mein Sonnenschein braucht. Sie ist nun ein halbes Jahr alt und ich versuche, in all dem Gefühlswirrwarr, eine gute Bindung zu ihr aufzubauen. Halt die Ohren steif, wir schaffen das! 👌🏼👋🏼👍🏼🌞

Ich und meine exfrau haben uns auch friedlich und im guten getrennt. Heute 4jahre später können wir mit unserer tochter gemeinsam essen oder was unternehmen was der tochter sehr gefällt. Kopfhochvweiter machen und schauen das ihr euer verhältnis aufrecht erhalten könnt. Einfacher für dich einfacher für sie und am einfachsten für das kind

Sei doch froh das sie im Guten auseinander gehen will. Anstatt mit einer Art Rosenkrieg. Wenn es aktuell für dich aber zu schwer ist rede offen mit ihr darüber und sage ihr das du Zeit X brauchst um dich erstmal zu sammeln. Ich denke wenn es ihr Ernst ist mit der Freundschaft dann wird sie das verstehen und dir die Zeit geben.

Wenn du Kinder hast solltest du irgendwie mit Ihr Klar kommen. Falls nicht würde ich die keine Freundschaft empfehlen. Wenn eine Frau dich verlässt dann hat Sie das schonlange geplant und Gefühle sind auch keine mehr vorhanden. Deshalb tu dir selber einen Gefallen und mach die Biege.

Ich kenne das selber aktuell auch, bis vor 6 Wochen war ich mit Meiner Ex in einem super Verhältnis wegen unserem Sohn 1.5 Jahre. Haben überdurchschnittlich Umgang gehabt, gemeinsam Unternehmungen gemacht und auch teilweise Normales Familienleben wieder stattfinden lassen, was aus meiner sicht unserem Kleinen als auch uns sehr gut tat und die Hoffnung wieder aufkam das sich wieder alles einränkt. Dann hat sie plötzlich einen neuen Typen und jetzt bin ich der Arsch, darf mein Kind nur noch zu Zeiten die sie festlegt (sie ist noch zu Hause und ich gehe arbeiten) sehen, dann nur noch unter Aufsicht ihrer Mutter. Und Spitze des Eisbergs ist das sie eine Verfügung gegen mich erwirkt hat das ich mich ihr nicht auf 100m nähern darf und keinen weiteren Kontakt zu ihr haben darf außer zum Umgang ausmachen. Daher kann ich mich den Vorrednern anschließen, viele Frauen brauchen dich nur solange bis der nächste parat steht - Ausnahmen gibt es sicher aber gehe einfach mit einer gesunden Skepsis ran und sei nicht die Melkkuh der Nation, Dank dafür bekommst eh nicht.

Also ich kann nach dir nach einer 7 jährigen Beziehung mit 2 Kindern die genauso unerwartet beendet wird sagen, dass du dir die Zeit nehmen musst die du brauchst. Egal ob mit oder ohne Kind. Den Kontakt mit ihr kannst du auf ein minimum beschränken. Und sei dir bewusst das es dauern wird bis du abgeschlossen hast. Und es sein kann, dass es bei jedem Treffen schmerzt. Vor allem wenn sie bald einen neuen hat. LG und viel Glück.

Frag sie mal wie lange es für sie schon vorbei ist. Wenn ihr Kids habt solltet ihr reinen Tisch machen. Vielleicht findet wer den Fehler. Und kann was retten. Wenn ihr keine Kinder habt, schmeiß die alte raus, und sieh zu das du dir was vernünftiges suchst. Solche Partner braucht keiner

Das mit dem gute Freunde bleiben, wird nicht funktionieren, solange du nicht an dem Punkt wie sie bist! Sie hat anscheinend ja damit abgeschlossen. Das ist für den der Schluss macht immer " einfacher" denn der/ die jenige hat sich vermutlich lange damit auseinander gesetzt und ist in diesem Fall dir einfach Zeit voraus! So wie es dich jetzt völlig überrascht hat, kannst du nicht einfach nur Freund sein! Komme da erstmal an! Trauere sei wütend..... Wenn du all das durchlebt hast und dann für dich damit klar kommst, finde ich es super wenn es klappt! Denn eigentlich ist es immer schade, daß nur das schlechte übrig bleiben soll. Es hat ja doch meist mehr schöne Zeiten gegeben. Also viel Glück 👍

Tu dir n gefallen. Lass das mit der Freundschaft. Erstmal müsst ihr euch entfremden und keiner darf mehr Gefühle haben, bevor man eine freundschaftliche Bindung aufbauen kann.

Ist halt so ne sache. Je nachdem was Nr Art mensch sie ist. Könnte sein dass sie es ernst meint könnte aber leider auch sein dass es einfach nur Manipulation ist und sie frei sein will dich aber auch bei der Stange halten bis sie en besseren hat. Gibt leider so Weiber. Ich hoffe für dixh dass es net so ist. Es kommt natürlich auch auf dixh an wie du mit der Sache umgehst wenn du Abstand nehmen kannst und ihr zusehen kannst wie sie ihr Leben weiterlebt dann ja ansonsten würde ich sagen Gewinn Abstand und schließ ab sonst tuts dir net gut.

Typisch frau ... die meisten führen heute lieber eine Beziehung mit ihren Smartphone und Facebook ... bin nicht davon überzeugt das es im nachhienein mit einer Freundschaft funktionieren kann .. man sollte doch wenigstens noch normal miteinander umgehen wen Kinder im Spiel sind

Ich kann nur sagen Freundschaft im Nachhinein klappt definitiv nicht

Früher Papa-Gruppe. Heute immer mehr frag Dr. Sommer. Heiß draußen...

Das kann klappen, wenn beide Parteien sich vernünftig verhalten.

Denk an euer / eure Kinder und du wirst wissen was richtig ist

Wenn ihr Kinder habt, dann solltest du es zumindest versuchen, freundschaftlich mit ihr unzugehen. Nicht einfach. Alles Gute

Naja also wenn man nicht ganz blind durchs Leben läuft, sollte man eigentlich so etwas mitbekommen. Das eine Beziehung Risse bekommen hat

Soviel zum Thema in guten und in schlechten Zeiten....ist ja traurig..

Dann hat sie n anderen. Glasklare Sache. Verwette ich meine Eier drauf.

Wenn Kinder im Spiel sind nur Kontakt wegen den Kindern, ansonsten kein Kontakt da sowas nicht gut gehen kann...sie braucht dich nur solange bis sie nen neuen hat...

Klappt nicht so einfach wie sie denkt!? Vielleicht irgendwann mal. Aber niemals danach.

Bleib weg von ihr .....alles immer das gleiche gesülze .....die Show geht weiter auch ohne sie ...lebe hab Spaß

Tja. Nix zu retten. Abhaken, weiterleben.

+ Zeige mehr Kommentare

vor 1 Woche

#dadCHRIS hat eine Frage an die Runde:
"Erstmal Danke, dass es diese geniale Papa-Community gibt. Ich hab mir schon wirklich viele sinnvolle Tipps von euch abholen dürfen.
Wir haben jetzt noch knapp zwei Monate zur Geburt.
Ich überlege eine private Krankenversicherung für meine Tochter abzuschließen. Habt ihr damit Erfahrung bzw welche Versicherung würdet ihr da empfehlen?
Herzlichen Dank für eure Hilfe!"
#dadsVOICE #dadsPROOFED
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

Wir haben eine private Zusatzversicherung. Ich kann nur dazu raten. Wir lagen bereits 2 mal im Krankenhaus und hatten so ein Einzelzimmer, bessere Versorgung usw. Die ca. 8 Euro im Monat sind zu verkraften 🤗

Wir haben eine Zusatzversicherung fürs Krankenhaus über die Alianz. Mit Einzelzimmer und Chefarzt Behandlung. Sollten wir auf eines davon während eines Aufenthaltes verzichten, gibt es 23€ Tagesgeld. Zusätzlich mit drin ist eine Art Pflegeversicherung falls sie zum Pflegefall wird aus welchen Gründen auch immer bekommt sie zu der gesetzlichen auch noch 900€ über die Versicherung. Die Versicherung ist so abgeschlossen, dass sie diese auch im Erwachsenenalter nutzen kann.

Fakt ist, du bekommst schneller Termine. So haben wir es erlebt. Meine Tochter ist privat über mich versichert und alles geht super schnell, die Töchter aus erster Ehe meiner Frau genau das Gegenteil. Fragt man nach einem Termin dauert es oft 2-3 Wochen, fragt man für die privat versicherte „haben sie heute noch Zeit?“ das lästige ist nur, die Rechnungen einzureichen usw

Wozu? Die gesetzliche bietet alles. Wir sind zufrieden Einzig für die Zukunft eine zahnversicherung ist sinnvoll. Ab dem 5. Oder 6. Lebensjahr

Eine Zusatz Versicherung macht Sinn und ist auch nicht teuer. Aber es läppert sich. Wir haben eine Zahnzusatz und Private Zusatzversicherung. Gesetzlich sind wir bei der TK die sehr viel abdeckt ( auch Homöopathie)

Ich habe ab Tag der Geburt eine Krankenhaustagegeldversicherung abgeschlossen mit 50 € pro Tag. Kostet 3,33 € im Monat.. lag 3 Tage mit meinem kleinen und habe so mit schon 150 € bekommen. Bis ich das erstmal eingezahlt habe dauert erstmal. Von daher lohnt sich das schon 🙂

Private Zusatzversicherung bei der Deutschen Familienversicherung kann ich nur empfehlen. Bei der stationären ist auch gleich die Auslandskrankenkasse mit dabei. Zahlen anstandslos auch die Zuschläge für Hotel Besuche usw.

Ist einer von euch privat versichert? Ansonsten haben alle Versicherungen Zusatzversicherungen? Ich würde besonderen Wert auf Krankenhaus (Einzel- oder Zweibettzimmer) und Brille bzw. Homöopathie legen. Ich arbeite auf der Sparkasse und kann daher die Versicherungskammer Bayern empfehlen.

Wie ist eure Konstellation? Ist einer von euch privat versichert? Du bekommst als privat Patient häufig Dinge angeboten, deren medizinische Notwendigkeit und Wirksamkeit nicht wirklich bewiesen ist. Google mal: überversorgung, Igel-Leistungen im Zusammenhang mit der PKV. was man nicht wegdiskutieren kann ist allerdings, dass man als privatpatient viel schneller Termine bekommt!

Du kannst nicht einfach eine privat Versicherung für deine Tochter abschließen. Du kannst in der Gesetzlichen aber Zusatzleistungen ähnlich der Privaten mit kaufen.

Wir haben uns für die PKV entschieden. Letztendlich hatten wir die freie Wahl, da meine Frau gesetzlich versichert ist und ich privat. Als Beamter bekomme ich 80% Beihilfe für die Kurzen. Für zwei Kinder zahle ich um die 75€ (zusammen) bei der DBV. Vorteil ist definitiv die schnelle Terminvergabe. Beim Facharzt musste ich noch nie länger, als zwei bis drei Tage warten, während meine Frau meist erst nach mehreren Monaten einen Termin bekommt. Jüngstes Beispiel: Kinderarzt stellt Hörprobleme fest und überweist zum HNO. Nächster freier Termin in ca. drei Monaten. Das ist natürlich toll bei nem akuten Problem eines Kindes, das mitten in der Sprachentwicklung steckt. Nach Rückfrage, ob die PKV etwas ändert, durften wir nach 2 Tagen morgens um 8 direkt antanzen... Kurze Behandlung, ein bisschen Medikamente und nach 3 Wochen war alles gut... Als gesetzlich Versicherter hätte mein Sohn wahrscheinlich mit 2 1/2 Jahren immer noch nur Mama und Papa gesagt... P.S.:Zwar bin ich Nutznießer dieses Systems, diese Zwei-Klassen-Gesellschaft beim Arzt finde ich dennoch zum kotzen! Das Geld für die PKV der Kinder könnte ich auch gut anderweitig ansparen...

Zahnzusatz, welche Kieferorthopäden enthält. Und zwar eine ohne viele ‚wenn und abers‘! Eine Spange macht dich fertig!;)

Wir sind gesetzlich versichert, haben aber beide Kinder über die DEVK Zusatzversichert (Chefarzt, Einzelzimmer).

Wieso keine Familienversicherung bzw. bei Mama oder Papa mitversichern?

Mann, einfach leben! Extra Versicherung braucht‘s einfach nit

Naja die Frage ist ja was versprichst du dir von einer privaten Krankenversicherung ? Bist du denn selbst privat versichert ?

Schreibe mir gern eine pn wenn du möchtest.

Bist du selbst privat versichert?

ARAG tarif 262 für 4,18euro im Monat pro Kind!

+ Zeige mehr Kommentare

vor 1 Woche

Ein #dad hat eine Frage:
Ich hab mal eine Frage an die Community.
Ich habe einen 3,5-jährigen Sohn, der sprachlich unterentwickelt ist.
Wir können schon mit Ihm kommunizieren. Wir verstehen Ihn auch gut.
Wir haben das Problem, dass er sich nicht entscheiden kann. Dass heißt, wenn ich Ihm die Entscheidung überlasse zwischen 2 Spielzeugen oder auch Süßigkeiten auszuwählen, versteht er das nicht.
Wiederholt nur das, was ich sage. Wenn er sonst nur ein bestimmtes Spielzeug haben möchte, ist er in der Lage, das anzudeuten.
Hat jemand auch mal das gleiche Problem gehabt oder weiß jemand einen Rat wie man das einem Kind lernen kann?
#dadsVOICE
... mehr anzeigenweniger anzeigen

 

Auf Facebook kommentieren

1.: Ab zum Kinderarzt. Fällt dem etwas in der Sprachentwicklung auf wird der euch zum 2.: HNO oder besser Pädaudiologen schicken. Kommt dabei was raus... oder auch nicht geht's dann ab zur 3.: Logopädie... Evtl. auch Ergotherapie Liebe Grüße, ein Logopäde

Muss man sich mit 3,5 Jahren schon entscheiden können zwischen Dingen die beide gut sind? Wie läuft es ab wenn du zwei Sachen nimmst wovon er eine Sache/ Gegenstand nicht mag? Bsp.: Wenn meine Frau mich vor die Wahl stellen würde Fußball schauen oder Bier trinken, würde ich die Welt auch nicht mehr verstehen. 😉

Frag mich nur wen ich manche kommentare lese wie ich als kind überlebt habe ohne permanent zum arzt gehen zu müssen🤔🙄 leute es sind kinder.. es sind individuelle geschöpfe.. nur weil ein kind mit 8 monaten laufen kann müssen das nicht alle können.. wen eins mit zwei jahren perfekt reden kann müssen das nicht alle können.. wahnsinn.. wen man manche sachen liest sollten die kleinen am besten schon mit studium und 5 fremdsprachen auf die welt kommen.. lasst doch kinder kinder sein.. und keine versuchskaninchen von irgendwelchen Ärzten😖🤦‍♂️🤦‍♂️

Alter Jungs der Lütte hat so wie ich es verstehe das Problem sich zu entscheiden. Anscheinend kann er sich ja verständigen. Vielleicht ist er auch in den Situationen mei er eine Wahl treffen soll/muss, schlichtweg überfordert. Glaube nicht das das ein Arzt hilft. Stell ihm doch einfach nen Spielzeug oder Nascherei hin. und wenn er dies nicht möchte wird er es dir sagen.

Logopädie ! Hilft bei uns auch und bringt Wunder! Ist schon richtig gut! Kinder leiden auch drunter wenn Sie sich nicht ausdrücken können, was manchmal auch in Aggression umschlägt ! Aber üben üben .. das wird schon!

Unser Sohn war bei der U7 auffällig bzgl Sprachentwicklung. Ein so genannter "Late Talker". Sind dann zum Pädaudiologen und der hat einen Paukenerguss festgestellt. Da dieser nicht abheilte gab es 2 Monate später Paukenröhrchen und Polypen entfernt und weitere 2 Monate später hatten wir ne sprachexplosion. Die OP ist (bis auf die Vollnarkose)für die Kinder recht Risikoarm. Unser hat am selben Tag noch gespielt und getobt (auch wenn er nicht toben sollte... aber 2jährige sind recht Beratungresistent) Zwar muss er jetzt wohl nochmal welche bekommen aber ich sehe das entspannt. Wenn es hilft ist das halt so. 😊

Da hilft leider nur der gang zur Logopädie. Ich hab mit meinem acht jährigen das selbe Problem. Und dein Junior ist noch jung genug das er das schnell lernt! Liebe Grüße Dirk 😉👍🏻

Naja eine Sprachentwicklungsstörung frühzeitig erkannt und behandelt kann doch nur gut sein! Diejenigen welche meinen nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt zu müssen wissen gar nichts von diesem Thema. Wir haben selbst den Kampf mit Ärzten gehabt um unseren Jungen dort mittels Logopädie zu helfen, leider hat er es erst sehr spät bekommen. Ende vom Lied, 1. Klasse wiederholt, da massive Probleme mit dem Lesen und der Sprache, Isolation und ein geringes Selbstwertgefühl.... Aber überlasst das gerne euren Kindern, die können einem nur leid tun

Ich würde es abklären lassen! Kann auch eine Form von Mutismus oder andere Gründe haben warum ein Kind sich mit der Sprache schwer tut. Am besten viel benennen und viel sprachlich vermitteln. Lg

Wie erklärst du ihm das den das er sich eins von beidem aussuchen soll .. Da kann man auch viel falsch machen! ... Nicht immer arzt arzt ... Das unnötigste überhaupt ... Meist liegt es an was anderem .. Meine nachbarin z.b hat auch eine 4 jährige tochter .. Die kann auch schlecht sprexhen und kann sich nix aussuchen zwischen mehreren sachen .. Ich habs mal probiert es ging .. Liegt meist an der kommunikation mit dem kind ... Augenkontankt zum kind und zu den gegenständen .. Z.b .. Ist eine möglichkeit wärend des erklärens erfragen ... Oder aber in jede hand 1 teil nehmen .. Vorm kind setzen das er es sehen kan und san andeuten mit das hochheben dan das andere .. Wenns immer nicht auswählt ... 1 hand wegtun hinterm rücken danach die andere .. Irgendwann sucht er dan sich schon was aus ...

Es gibt so genannte "Latetalker" solange ihr ihm genug Input gebt und auch organisch (Hörvermogen)/mundmotorisch alles i.O. ist, einfach abwarten. Stellt euer Kind nicht vor 'Wahl' Nach 3,5 Jahren wisst ihr doch sicherlich was euer Kind mag/nicht mag. Und bloß nicht auf Teufel komm raus Sprache verlangen, das hemmt manche Kinder noch mehr zu sprechen... Und dass er Euer Gesagtes wiederholt ist doch super, so festigt er doch auch Sprache. Und glaube mir, ihr werdet euch irgendwann den Moment mal herbei sehnen, in dem ihr euch wünscht, dass das kleine 'Mundwerk' mal für 5 Minuten still steht... LG

Habt ihr alle U Untersuchungen gemacht? Dort wird auch Sprachvermögen getestet. Also ab zum Kinderarzt, der kann euch beraten. Seid ihr im Kindergarten? Die können auch das Entwicklungsniveau einschätzen und bieten manchmal sogar Förderung im Haus an.

Meinen Eltern wurde im Krankenhaus gesagt das ich nie sprechen werde. Ich war damals 2. Mein Hausarzt hat den Wisch genommen und ihn kurzerhand zerrissen! Mein erstes Wort war übrigens Baum. Gib dem Kind Zeit...

Franziska Stier ... Warum zum arzt? .. Jeder der seinen kindern aufmerksamkeit schenkt ... Siht es selber ob das kind schlecht hört oder oder .. Da muss man nicht extra zum arzt laufen ... Da gibts oft andere gründe für!

Ich hab selber erst sehr spät gesprochen , meine Mutter war bei sämtlichen Ärzten. Und jeder meinte es komme von alleine. Und datata werde 28 im Winter und quassle für mein leben gern - Corinna 😂

Also wenn ich meinen knapp 4 Jahre alten Sohn frage welches von 2 Spielzeugen er haben möchte, sagt er nur er nimmt beide 😀

In dem Alter sind die meisten Kinder noch nicht in der Lage selbst etwas aus zu wählen. Das ist völlig normal, aber zur Beruhigung sprech es doch bei deinem nächsten Kinderarztbesuch einmal an. Man muss nicht direkt in Panik verfallen und sämtliche Spezialisten aufsuchen. Es wird schon alles gut sein. 😉

Ich würde auch das erstmal ärztlich abchecken lassen, sollte da alles ok sein,lass ihm zeit, dass wird schon. Haben wir alle gelernt. Der eine früh der eine spät

Von unseren bekanntenkreis dene ihre Tochter vier Jahre alt war mit der sprach Entwicklung war auch schlecht, ihre Eltern konnten sie verstehn nur im Kindergarten war es schwer. Sie gingen zum Kinderarzt und er hatte sie zum HNO geschickt,wurde am Ohr was fest Gestellt und wurde operiert und sei dem gehts aufwärts.

Also ganz dezent zum ohrenArzt !!!! Mein Sohn 4 Jahre damals hatte man nur durch ne U Untersuchung herausgefunden das er nur 5% hört . Er hat alles per Lippen lesen sich angelernt . Folglich gab es eine op und immer noch logopädie . . Da hilft kein Rat hier Sondern fachärztlicher Rat

Hals Nasen OHREN Arzt , wer nicht richtig hören kann lernt nicht richtig sprechen!

Normalerweise fällt sowas bei den Untersuchen vom Kinderarzt auf. Ich würds nochmal gezielt ansprechen.

es kann bei sprachlichen entwicklungsstörungen aber auch etwas an den Augen sein!

Habt ihr mal auf eine Beeinträchtigung testen lassen?

Via Kinderarzt zum HNO, Pädaudiologen, Logopäden, Ergotherapeuten, das sind so die die mir dazu sinnvoll einfallen.

+ Zeige mehr Kommentare

Mehr laden